Jetzt am Kiosk!

Die neue INTERVIEW ist ab heute im Handel. Diesmal dabei: Kanye West & Steve McQueen, Spike Jonze, Raf Simons und unsere Cover-Frau Adriana Lima. 

 

Einige der Highlights aus unserem neuen Heft:

+++ Kanye West, erfolgreichster und umstrittenster Musiker unserer Zeit, sprach für INTERVIEW mit dem Künstler, Regisseur und Shootingstar des Filmbusiness  Steve McQueen, der gerade einen Oscar für den besten Film für "12 Years a Slave" erhielt.

+++ Adriana Lima ist nicht nur Chef-Engel bei Victoria's Secret – sie war die einzige Frau, die es schwanger in den Pirelli-Kalender schaffte. Laut Forbes ist sie außerdem eines der bestbezahlten Models der Welt - und für Künstler wie Richard Phillips ist sie eine Muse. Er sprach für INTERVIEW mit ihr. Unter anderem über Erfolg. Lima: "Ich glaube, dass Leute die in unserer Gegenwart wirklich erfolgreich werden, wissen, wie man eine Verbindung zu Menschen aufnimmt."

+++ Spike Jonzes Film  "Her" (Oscar für bestes Drehbuch) startet diese Woche in den deutschen Kinos. In dem Science Fiction Drama verliebt sich Joaquin Phoenix unsterblich in ein Betriebssystem, das mit Scarlett Johanssons Stimme spricht. Jonze zeichnet eine faszinierende und zugleich beängstigende Zukunftswelt, die die aktuelle Technik und ständige Verfügbarkeit wild weiterspinnt. Jonze in INTERVIEW über seine eigene Technikobsession: "Ich gucke ständig nach, ob mir jemand eine SMS geschickt hat. So nach dem Motto: 'Denkt jemand an mich? Liebt mich jemand?' Ich glaube, es gibt da diesen speziellen Handgelenksmuskel, der uns Menschen vom ständigen Umdrehen des Telefons erst in den letzten fünf oder sechs Jahren gewachsen ist."

---

Außerdem in der Aprilausgabe von INTERVIEW:

+++ Raf Simons im Gespräch mit Tim Blanks: "Ich darf nicht auf die Leute hören, die mir erzählen, wie groß Dior ist. Wenn ich das täte, wäre ich gelähmt vor Angst."

+++ Feo Aladag spricht mit Ronald Zehrfeld über ihren gemeinsamen Afghanistan-Film: "Für mich war klar: Dieser Film kann und darf nicht in Marokko mit deutsch- türkischen Darstellern entstehen. Er muss vor Ort in Afghanistan gedreht werden. Die Authentizität, der soziale Konflikt, die zwischenmenschlichen Probleme, der Alltag einer Generation im Ausnahmezustand – das alles lässt sich nicht nachstellen."

---

AUßERDEM: Das Heft gibt es diesen Monat inklusive ePaper Download Code