"Berghain Ze Game"
Spielen Sie Sven Marquardt!

Du kommst hier nicht rein! Worte, die vor allem die Massen geduldiger Nachtschwärmer vor dem Berghain häufig schlucken müssen. Jetzt gibt es das erste Berghain-Kartenspiel und Sie allein entscheiden, wer raven darf.





Die Tür am Berghain ist zweifellos die härteste Deutschlands. Vielleicht sogar Europas. Wer es bereits einmal in den legendären Club geschafft hat, kann eigentlich in den meisten Fällen kaum erklären, wie das gelungen ist. Den richtigen Look, das richtige Auftreten und die richtige Begleitung scheint es nicht zu geben. Jeder hat seine eigene Theorie zu dem Thema und Sven Marquardt macht ohnehin was er will.

Von jener legendären Tür haben sich nun zwei schwedische Designer inspirieren lassen und ein Kartenspiel entworfen, das mithilfe einer Kickstarter-Kampagner (hoffentlich) bald erscheinen soll. Darum geht’s bei „Berghain Ze Game“: Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Türsteher Sven Marquardt und überwachen den Eingang des Berghains. Ziel ist es, aus einem Set von Karten, welche stereotypische „Berghain-Anwärter“ porträtieren, die richtige Mischung aus Gästen zu wählen, sprich die Cards zu sammeln. Dabei tummeln sich in der Schlange unter anderem „Blogger“, „Stoner“ und „Fag Hags“, alle unterschiedlich bewertet, schwule Besucher übrigens mit der höchsten Punktzahl (btw: Deren Karten sind pink). Am Ende gewinnt der Spieler mit den wertvollsten Karten. Was ursprünglich nur eine Schnapsidee war, haben Alexander Kandiloros und Joakim Bergkvist immer weiter gesponnen und entwickelt. Alle Updates zu „Berghain Ze Game“ erfahren Sie via Instagram und auf der Website des Spiels.

Und falls Sie einmal testen wollen, ob Sie an Marquardts Tür bestehen können, empfehlen wir den Berghain-Simulator.

11.10.2016 | Kategorien Berlin, Hot, News, Tipp | Tags , , , ,