DAILY DUST

#tgif: Die neusten News & besten Klicks des Tages!

Aufreger der Woche

Die Nachricht, dass der französische Luxusgüterkonzern LVHM, zu dem Marken wie Louis Vuitton, Moët, Hennessy, Dior und Fendi gehören, das New Yorker Streetwear-Label Supreme gekauft habe, wirbelte die Modewelt in dieser Woche durcheinander. Gestern gab Vanessa Friedman, Modekritikerin bei der New York Times, dann aber Entwarnung und ließ verlauten, dass es sich hierbei um eine Fake News handele.

 

 

Too Old To Die Young

Drive and Neon Demon-Regisseur Nicolas Winding Refn wird seine erste Kirmi-Serie für Amazon schreiben als auch die Regie übernehmen. Der Däne ist in den 90er Jahren mit den Pusher -Filmen bekannt geworden und wird wohl mit seinem neuem Serienprojekt namens Too Old To Die Young stilistisch an die Trilogie anschließen. Die Serie wird laut Variety in der kriminellen Unterwelt von Los Angeles spielen. Im Mittelpunkt sollen mehrere Figuren stehen, die von Killern zu Samurai werden. Die Rollen wurden bisher offenbar noch nicht besetzt. Wir sind gespannt!

Nicolas Winding Refn on the set of The Neon Demon via Amazon Studios

Sophias Amorusos Erfolgsgeschichte wird zum Serienstoff

Die Kalifornierin Sophia Amoruso hat mit ihrem OnlineShop Nasty Girl Unternehmensgeschichte geschrieben und ist innerhalb von kurzer Zeit zu einer der erfolgreichsten Geschäftsfrauen weltweit avanciert, auch wenn Nasty Girls im letzten Jahr Insolvenz anmelden musste und inzwischen verkauft wurde. Die Autobiographie #Girlboss der heute 32-jährigen Self-Made Women erschien bereits 2014 und wurde ein Beststeller. Jetzt hat Netflix Amorusos Lebensgeschichte in einer 13-teiligen Serie produziert. Serienstart ist am 21. April.

 

Zu schön!

YouTuber xBenQCatx hat ein faszinierendes Side-by-Side-Video gedreht, das Szenen aus Disneys Verfilmungen Die Schöne und das Biest von 1991 und 2017 vergleicht. Hach…