"Dancefloor Meditations"

Der einstige Hacienda-Betreiber Ben Kelly und Creative Director Virgil Abloh haben in London eine Club-Installation geschaffen, die einen Blick zurück auf die Geschichte der Dance-Musik wirft und neue Genres erkunden will.

Foto: Jack Hem

Kein ordinärer Nachtklub, sondern eher eine „Club-Installation“ ist das Projekt von Off-White Creative Director Virgil Abloh und dem Designer Ben Kelly. Das begehbare Kunstprojekt nennt sich „Ruin“ und ist, nachdem es während der Frieze Art Fair bereits für den Abend der “Dancefloor Meditations“ genutzt worden ist, nun durchgehend für Besucher geöffnet. Die Club-Installation bietet Raum für die inhaltliche Beschäftigung insbesondere der weniger erforschten Pfade der elektronischen Musik und zeigt Werke, Talks und Installationen von Ryoji Ikeda, Arthur Jafa und Jeremy Shaw. Insbesondere Ben Kelly konnte bereits Erfahrungen als Clubbetreiber sammeln, war er doch über viele Jahre der Kopf des mittlerweile stillgelegten Clubs „Hacienda“ in Manchester. Die Bilder vermitteln schonmal einen ersten Eindruck, wie Musik und Design zusammenwirken können.

Fotos: Jack Hem

Ruin

Store Studios, 180 The Strand, London, WC2R 1EA

Di-So 12-19 Uhr

14.11.2017 | Kategorie Daily Dust | Tags , , , , ,