Papier
Couture

Im BIKINI BERLIN sind derzeit die aufwendig hergestellten Kostümkreationen der schwedischen Künstlerin Bea Szenfeld in der Ausstellung Everything You Can Imagine Is Real zu sehen.

Die schwedische Künstlerin Bea Szenfeld schneidert Kleider – allerdings nicht, wie üblich, aus edlen Stoffen, sondern aus Papier. Ausgestattet mit Schere und Schnur, zaubert sie in mühevoller Handarbeit, Schicht für Schicht und Stich für Stich, pompöse Kostümkreationen. Das Material Papier verleiht ihren Entwürfen etwas Skulpturales – man betrachtet sie ehrwürdig, wie Kunstwerke.

Szenfeld interessiert sich für konsumkritische Betrachtungsweisen von Mode. Aus diesem Ansatz heraus entstand auch die Idee, gängige Textilien der Haute Couture durch neue Materialien zu ersetzen. Sie entschied sich für Papier, dessen materielle Eigenschaften sich stark von denen üblicher Textilien unterscheiden und in der Verarbeitung völlig anders verhalten.

Szenfelds Papierkostüme sind deshalb vor allem auch das Resultat einer stark entschleunigten Handwerkskunst. Für ihre Kollektion mit dem Namen Haute Papier – The White Collection hat sich die Künstlerin von der italienischen Kunstbewegung Arte Povera inspirieren lassen, die insbesondere in den sechziger Jahren sehr populär war und deren Anhänger ebenfalls alltägliche Stoffe wie Glas oder Holz für ihre Kunstwerke verwendeten.

In Zusammenarbeit mit der Königlich Schwedischen Oper, mit den Fotografen Karolina Henke und Carl Thorborg sowie der Illustratorin Stina Wirsén, hat Pompe Hedengren, Creative Director bei Stocholm Graphics, Szenfelds Exponate nun für eine Ausstellung in Berlin surreal in Szene gesetzt. Eröffnet wurde die Schau übrigens von Königin Silvia von Schweden höchstpersönlich.

Wir zeigen Ihnen eine Preview der Fotografien in der Galerie:

Everything You Can Imagine Is Real

bis 29. Oktober 2016

BIKINI BERLIN

 

Ausstellungen / Weitere Artikel

10.03.2016

Don't Stop The Music

André Monet und Ralph Ueltzhoeffer stehen in der Tradition von Popart-Künstlern wie Andy Warhol. LUMAS widmet ihnen nun eine Sonderschau.

04.04.2016

Ein hängender Garten
im BIKINI BERLIN

Auf insgesamt 144 Quadratmetern hat Rebecca Louise Law im BIKINI BERLIN einen Hanging Garden aus 30.000 Blumen angelegt. Wir trafen die britische Künstlerin zum Gespräch.

27.05.2016

"Catch The Tail By The Tiger"
Claudia Comte im Interview

Riesenbagels und Comic-Figuren aus Holz: Nur noch dieses Wochenende ist die Ausstellung Catch The Tail By The Tiger von Claudia Comte in der Berliner König Galerie zu sehen. Wir sprachen mit der …

07.07.2016

Durch die Augen
der Locals:
Das Airbnb
#LiveThere-Haus

Das echte Berlin erleben: Airbnb eröffnet gemeinsam mit dem Künstlerkollektiv 44Flavours und zahlreichen Berliner Persönlichkeiten eine interaktive Ausstellung, die zum Erleben, Entdecken und …

02.02.2017

The best art exhibition openings this February

John Lubbock once said, “Art is unquestionably one of the purest and highest elements in human happiness. It trains the mind through the eye, and the eye through the mind. As the sun colors flowers, …

04.09.2014

WHAT THE FUCK IS HEIMAT?

Am Freitag eröffnet Stefan Strumbel seine Ausstellung in Berlin, heute schon beantwortet er kurz und knackig den Andy Warhol Questionnaire.