BERLIN FASHION FILM FESTIVAL
Die Gewinner stehen fest!

Ein Flirt mit einer Crème Caramel und die skurille Geschichte des Posings: Die Gewinner des Berliner Fashion Film Festivals stehen fest!

"Crème Caramel" von Canada

Ob Rihanna für Dior durch die Gärten von Versailles schwebt oder Cara Delevigne und Pharell Williams in Chanel zum österreichischen Kaiserpaar werden: Fashion-Filme sind seit einigen Jahren wichtiger Bestandteil des Geschäfts. Schließlich soll Mode nicht nur hübsch aussehen, sondern auch Geschichten erzählen. Das Berlin Fashion Film Festival prämiert jedes Jahre die Filmemacher, die diesen Brückenschlag besonders schön hinbekommen.

Gerade wurden die Gewinner der Awards 2015 bekanntgegeben: ganze 83 in 16 Kategorien. Großer Abräumer dieses Jahres ist der Film Crème Caramel vom spanischen Regie-Kollektivs Canada. Das Video gewann nicht nur den Award für den besten Fashion Film (und damit in der Hauptkategorie), sondern auch den Preis für das beste Produktionsdesign, die beste Musik und die beste Idee.

 

Ebenfalls mit vier Awards ausgezeichent: Der Film Review-Posing, in dem Kay Kienzler ironisch der Frage auf den Grund geht, woher eigentlich das exaltierte Posing in der Mode kommt (Antwort: aus dem dänischen Örtchen Røvieu). Sein Film erhielt vier Awards, und zwar die Preise für das beste Produktionsdesign, das beste Casting, beste Regie und die beste Idee.

Alle Gewinner-Filme gibt es hier zum Anschauen!