Back to the 70s:
Björn Borg zeigt Signature-Kollektion

Retro-Vibes waren Programm, als die schwedische Sport-Fashion-Marke Björn Borg in einer Tennishalle ihre neue Signature-Kollektion präsentierte.

In Stockholm hat das schwedische Sport-Fashion-Label Björn Borg seine neue, limitierte Signature-Kollektion gezeigt. Und zwar in der Royal Tennis Hall, passend zur Idee: Eine Verbindung zu schaffen, nicht nur zum Stil-Symbol Björn Borg selbst, sondern auch zur ikonischen Sportbekleidungs-Ära der 1970er Jahre.

Und so waren auf dem Runway Retro-Looks zu sehen, Trainingsanzüge in kräftigen Farben, Schweißbänder und Tennisröcke, gestylt von Tom Guinness. Der sagt: „Björn Borg war ein Pionier. Sein persönlicher Stil, der – gerade für einen europäischen Sportler – bahnbrechend war, hatte einen großen Einfluss auf die Kollektion und das Styling in der Show. Aber auch die Disco-Ära und das typische Color-Blocking in den Siebzigern waren inspirierend. Genauso wie der Film The Royal Tenenbaums von Wes Anderson.“

Die Signature-Kollektion war aber nicht das einzige, was auf dem Laufsteg von Björn Borg gezeigt wurde, auch die Herbst/Winter-Kollektion der Marke wurde vorgestellt. Diese ist geprägt von einem futuristischen, funktionalen Look und fiel mit ihren großen Logo-Schriftzügen auf. „Ein Aufeinandertreffen von Alt und Neu“, erklärt Tom Guinness.

Die Signature-Kollektion ist übrigens in Kooperation mit der Filmbiographie Borg vs. McEnroe entstanden, die, wie der Name verrät, die berüchtigte Rivalität zwischen den zwei Tennisspielern Borg und McEnroe behandelt. In Borg vs. McEnroe spielt nicht nur Shia LaBeouf mit, sondern auch Leo Borg, der seinen Vater in jungen Jahren verkörpert. Der Film startet am 12. Oktober in den deutschen Kinos.

Die Kampagne zur Signature-Kollektion finden Sie oben in der Bildergalerie. Beide neuen Kollektionen von Björn Borg sind ab sofort erhältlich.

04.09.2017 | Kategorien Fashion, Film, News, Tipp | Tags , , , , , , ,