Cartier Tank:
100-jähriges
Jubiläum

Happy Birthday, Tank! Seit hundert Jahren gibt es nun dieses klassische Uhrenmodell. Ein Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Tank Louis Cartier © Cartier

„Ich trage sie nicht, damit sie mir die Uhrzeit anzeigt …“, sagte Andy Warhol einst in einem Interview. Er sprach von seiner Armbanduhr, einer Tank von Cartier, die er niemals aufzog. 1917 wurde sie entworfen und bis heute, 100 Jahre später, steht sie für geradlinigen Stil, für schlichte Eleganz, für zeitlose Modernität. Eigenschaften, die in den vergangenen 100 Jahren nicht nur Andy Warhol an der Tank schätzte, sondern auch Madonna, Catherine Deneuve, Gary Cooper oder Prinzessin Diana.

Als Louis Cartier die Tank zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwarf, setzte er, anstatt auf die typischen Rundungen, auf geometrische Linien und abstrakte Formen – und erfand so eine ganz eigene Schmucksprache, die heute, nach so vielen Jahren, jünger, neuer und moderner denn je scheint.

Die drei Basismodelle der Tank genießen Kultstatus: die Tank Louis Cartier, die Tank Américaine und die Tank Française. Zum Geburtstag der legendären Armbanduhr hat Cartier es sich aber nicht nehmen lassen, einige Neuheiten zu launchen. So zeigt sich etwa die Tank Louis Cartier ab sofort mit zwei neuen Ziffernblättern, die Tank Américaine und die Tank Française sind zum 100-jährigen Jubiläum nun auch in Steel erhältlich. Eine weitere Besonderheit ist die Tank Cintrée Skeleton: Ab sofort gibt es eine auf 100 Stück limitierte Edition aus Rosegold oder Platin.

Alle Neuheiten der Tank von Cartier finden Sie auch in unserer Bildergalerie.

01.09.2017 | Kategorien Fashion, News, Stil, Tipp | Tags , , , , ,