Dior goes Mykonos

Dior hat auf der griechischen Insel Mykonos erstmals einen Pop-up-Store eröffnet. Eine neue Capsule Collection gibt es auch.

Dass Christian Dior zu Lebzeiten geschäftlich auf Mykonos war und sich von der griechischen Insel inspirieren ließ, spiegelt sich in seinen Kleidern von 1953 wider, die Namen wie „Athènes“, „Corfou“ und „Rhodes“ tragen. Nun, 65 Jahre später, hat auf Mykonos, genauer in dem Ort Nammos, zum allerersten Mal ein Pop-up-Store des französischen Modehauses eröffnet, der den ganzen Sommer über ausgewählte Mode aus der aktuellen Herbst-Kollektion von Dior beherbergen wird.

Außerdem hat Maria Grazia Chiuri eine Capsule Collection entworfen, die ausschließlich im Dior Pop-up-Store auf Mykonos erhältlich ist. Sie umfasst Bodysuits, Kaschmir-Pullover, Schmuck und Accessoires, die den Schriftzug „J’Adior Mykonos“ tragen. Und auch die Dior Book Tote, die Tasche der Saison, ist mit dem Namen der Insel bestickt.

Ausgewählte Teile aus der Capsule Collection finden Sie unten in der Bildergalerie, einen Eindruck des Dior Pop-up-Stores auf Mykonos, der ab sofort geöffnet ist, oben.

21.06.2018 | Kategorien Fashion, News | Tags , ,