Gucci entflammt Alyscamps

Gucci präsentierte seine Resort Kollektion 2019 im Herzen von Alyscamps, einem ehemaligen römischen Friedhof im südfranzösischen Arles, und nahm uns so auf eine Reise ins Jenseits mit.

© Instagram @gucci

Wer glaubte, Gucci könne seine Herbst/Winter 2018 Show, in der abgetrennte Köpfe und Babydrachen mit über den Laufsteg gesandt wurden, kaum übertreffen, hat sich getäuscht. Nach Westminster Abbey in London und den Uffizien in Florenz wählte Alessandro Michele für seine Cruise Kollektion 2019 die antike Nekropole der Stadt Arles, einem beschaulichen Ort in Südfrankreich, als nächtliche Kulisse der Show aus.



Ein Beitrag geteilt von Gucci (@gucci) am

 

Angelehnt an das Château Marmont, stolzierten die Models zu Claudio Monteverdi’s „Vespers for the Blessed Virgin“ einen von Kerzen bestückten und von Rauch durchfluteten Laufsteg entlang, der durch eine Feuerkette am Boden geführt war. Sie trugen Samtkleider, bestickte Umhänge, Federn, Glitzer und Vinylhosen, außerdem tauchte eine Anzahl christlicher Symbole auf. Insgesamt gab es 114 Looks für Frauen und Männer, die von in den Frontrows sitzenden Gäste wie Saoirse Ronan, A$AP Rocky, Salma Hayek und Christian Lacroix betrachtet wurden.

 

31.05.2018 | Kategorien Daily Dust, Fashion | Tags , ,