Very British!
Martin Parr fotografiert für House of Holland

Mode meets Fotoreportage: Der renommierte Magnum-Fotograf Martin Parr hat die neue Kampagne für House of Holland abgelichtet – eine bessere Kombi hätte es nicht geben können!

Very british: Für seine Frühjahr/Sommer-Menswear-Kollektion 2016 kollaboriert Modedesigner Henry Holland  mit dem international anerkannten Magnum-Fotografen Martin Parr. In der Kampagne inszeniert der Fotojournalist die Models in typisch britischen Lokalitäten – beim Bäcker, in der Laundry oder im Imbiss nebenan. Er zeigt sie beim Pommesessen, im Rentner-Tanzkurs, beim Billardspielen, wartend oder lesend. Eben nicht in den üblichen Kontexten der Modefotografie, sondern in den Kulissen des Alltags.

Parrs Close-Up-Fotografien zeichnen sich seit jeher durch ihren unmittelbaren und direkten Stil aus, der das Spezifische der Gesellschaft abbildet. Aus diesem Grund wurde seinen Arbeiten immer wieder der Status „Gesellschaftsstudie“ verliehen. Seine Vorliebe für das vertraut Kitschige und der oftmals mitschwingende ironische Kommentar sind Parrs Markenzeichen und legen den Charakter der Nation frei – längst gilt er darum als Chronist der Briten.

Das passt ziemlich gut zur Mode von Henry Holland, die sich mit zahlreichen subkulturellen und von Sportswear inspirierten Trends auseinander setzt – die Looks der neuen Kollektion erinnern an Teds, Buffalo-Kids oder Raver. Darin finden sich Sweater, die mit Slogans beschriftet sind, zu kurz geratene Hosen oder Jeansdesigns mit grafischen Aufdrucken, die einerseits an die Neunziger erinnern, andererseits aber auch das typisch Britische (weil so Indie) verkörpern.

Martin Parr widmete sich zuletzt neben subkulturellen Bildmotiven auch immer häufiger Konsumthematiken, die Zusammenarbeit mit House of Holland mag also eine logische Konsequenz dieser Entwicklung sein. Dennoch sind auch diese Arbeiten als Images zu lesen, die den nationalen Geschmack der Briten widerspiegeln und damit etwas Soziologisches inne haben. Labelgründer Henry Holland outet sich jedenfalls auf seine Weise als Fan – und veröffentlichte die Kampagne bei Instagram mit dem Hashtag #MartinFuckingParr.

Wir zeigen eine Bildauswahl der Kampagne:

Die House of Holland Sommerkollektion für 2016 ist erstaunlichweise ab sofort hier online erhältlich.

 

Von: Insa Grüning