Das Berliner Label
Zue Anna verbindet Fashion mit Tierliebe

Bei Zue Anna kann man per Mausklick erfahren, von welchem Schaf die Wolle stammt. „Ein Pullover mit Geschichte.“

Auch in der Fashion wird das Thema Nachhaltigkeit immer bedeutender. Das in Berlin gegründete Modelabel Zue Anna verbindet Fashion mit dem Wohl der Tiere. Der zum Launch des Labels vorgestellte Damen und Herren Merinopullover ist der erste Teil einer zukünftigen Kollektion. Das Modelabel hat einen eigenen Tierschutz-Standard kreiert, der deutlich über die branchenüblichen Zertifizierungen hinausgeht. Verletzungsfreies, langsames Scheren der Schafe, viel Platz auf der Weide, keine Enthornung und auch keine Pestizidbäder. Das Label steht auch für Transparenz, so kann der Kunde per Smartphone oder über die Webseite herausfinden, von welchem Merino-Schaf die Wolle für den in Italien produzierten Pullover stammt. Zudem geht vom Umsatz jedes verkauften Pullovers ein Teil zurück an die Tiere und ermöglicht ihnen eine Schaf-Rente, mit der sie in Würde und Ruhe alt werden können.

Die Gründerin von "Zue Anna" Zsuzsanna Cséber

Die Gründerin, Zsuzsanna Cséber, möchte mit „Zue Anna“ einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität von Tieren leisten: „Heute will der Kunde mehr als nur einen Pullover, er interessiert sich für die Hintergründe seines IT-Pieces. Nachhaltige, tierfreundliche Fashion ist der neue Trend.“ Zum Launch des Labels gibt es den auf 350 Stück limitierten „Pullover mit Geschichte“. Den chicen und tierfreundlichen Pullover findet ihr auf Zueanna.com .

13.11.2017 | Kategorien Berlin, Daily Dust, Fashion | Tags , , , ,