DAILY DUST

Alles neu am Montag: Die News aus dem Netz.

Kenzo: Kollektion als Film

Die Vorfreude steigt: Auf der Webseite des französischen Modehauses Kenzo sind erste Eindrücke von Cabiria, Charity, Chastity zu sehen. Neben den Stücken aus der Herbst/Winter-Kollektion 2017 finden sich unter der Regie von Natasha Lyonne viele bekannte Gesichter in dem Kurzfilm wieder: Neben Fred Armisen, Greta Lee und Maya Rudolph wird sogar Macaulay Culkin zu sehen sein. Rudolph wird sich dabei als Figur Chasity auf eine surreale Reise in die Welt des Vaudeville-Theaters begeben. Cabiria, Charity, Chastity ist bereits der fünfte Film, den Kenzo zusammen mit namhaften Autoren und Regisseuren wie Gregg Araki, Sean Baker und Carrie Brownstein verwirklicht hat. Cabiria, Charity, Chastity wird ab September auf Kenzo.com zu sehen sein.

Soundtrack-Solo

Multitalent Cara Delevingne, die neben Modeln und Schauspielerei sogar schon einen Coming-of-Age Roman namens Mirror, Mirror verfasst hat, wandelt im Bereich der Musik nun auf Solopfaden: Für den Soundtrack zu dem Film Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten hat sie nun einen locker-leichten Sommersong namens „I feel everything“ beigesteuert. In dem Science-Fiction-Epos ist Delevingne an der Seite von Dane DeHaan und Rihanna als Sergeant Laureline zu sehen. In einem Instagrampost spricht sie neben Luc Besson, dem Regisseur des Films, auch Musiker und Produzent Pharrell Williams ihren Dank aus, mit dem sie bereits 2014 für einen Song für die Modemarke Chanel kollaborierte. Auf Instagram fordert sie alle Hörer dazu auf, den Song über die Kommentarfunktion zu bewerten – also los!

Beständiger Bart

Eine bereits im vorherigen Monat angeordnete Exhumierung des bekanntesten Surrealisten Salvador Dalí wurde kürzlich in Spanien durchgeführt. Die DNA-Tests sollen klären, ob Pilar Abel tatsächlich eine Tochter des Künstlers ist. Um zu verhindern, dass unerlaubte Aufnahmen von der Exhumierung gemacht werden, wurde seine Grabstätte vorher blicksicher abgeschirmt. Die Überraschung: Eine Mitarbeiterin der Stiftung, die sich um den Nachlass des Künstlers kümmert, verriet einer spanischen Zeitung, dass sein markanter Bart noch immer erhalten sein soll – und das in der markanten Form, die man von vielen Fotos des exzentrischen Künstlers kennt. Die Ergebnisse des Vaterschaftstests sollen im September bekannt gegeben werden. Über eine gemeinsame Ausstellung der Werke Dalís und des Konzeptkünstlers Marcel Duchamp in London könnt ihr hier mehr erfahren.

Westworld, die Zweite

Die San Diego Comic-Con ist eine der größten Comic-Messen in den USA und widmet sich neben kunterbunten Heften auch dem dem Austausch über Filme und Fernsehsendungen aus dem Bereich Science-Fiction, Horror und Fantasy. Auf einer der dortigen Panel-Diskussionen fanden sich neben einer ganzen Reihe Westworld-Darsteller auch die ausführende Produzentin Lisa Joy, die einen Trailer zur zweiten Staffel der Serie mit im Gepäck hatte. Einzig bestätigte News bisher: Jonathan Tucker und Neil Jackson wurden für die Fortsetzung des dystopischen Neo-Western verpflichtet. Was die Handlung der kommenden Staffel angeht, halten sich Crew und Produzentin noch bedeckt – die Dreharbeiten haben erst vor knapp einer Woche richtig begonnen. Die zweite Staffel von Westworld wird 2018 zu sehen sein.

Rebell im Roggen

Das Leben des amerikanischen Schriftstellers J. D. Salinger wird in einem Biopic verfilmt. Im Mittelpunkt des Filmes stehen dabei die Anfangsjahre des Autors, dessen Werk Der Fänger im Roggen millionenfach verkauft wurde und für internationale Anerkennung sorgte. Danny Strong, auch bekannt als „Doyle“ aus der Serie Gilmore Girls, gibt in dem autobiographischen Drama sein Debüt als Regisseur und lieferte das Drehbuch gleich mit. In der Rolle des Lehrers und Mentors Salingers fungiert Kevin Spacey, der versucht die rebellische Energie des jungen Autors in die richtigen Bahnen zu lenken. Die Story dreht sich um die wichtigsten Stationen im Leben des Schriftstellers: von zwei besonderen Liebesbeziehungen bis zu seinen Erfahrungen als Soldat im Zweiten Weltkrieg, die schließlich im Roman Der Fänger im Roggen münden. Kinostart in den USA ist der 15. September, ein Starttermin in Deutschland steht leider noch nicht fest.