Raub-Kunst

Als Wunderkind Designer hat WOLFGANG JOOP ein gutes Näschen für Trends. Hier testet er für uns regelmäßig brandneue Produkte und sagt: DO or DON’T.

Raub-Kunst

Stil kann ein Gefängnis sein! Fragen Sie mal die Wohnspezialisten, die in ihre Bulthaup-Küchenlandschaft eine original Schwarzwälder Kuckucksuhr hängen oder ihre fast komplette Modigliani-Sammlung mit einem lustigen Murakami-Plastikfigürchen unterbrechen beziehungsweise einen Damien-Hirst-Hai im Glas in ihren persönlichen Spa-Bereich schieben.

Diese Fähigkeit nennt man Eklektizismus, die Fähigkeit zu wählen und frei zu kombinieren. Die Regeln des sogenannten guten Geschmacks gelten aber nur für die, die sich gerade abgewöhnen, den Blumenstrauß mitten auf den Esstisch zu stellen. Ein Meister der Stilbrüche und originellen Zitate, die beinahe das Original vergessen lassen, war Franco Moschino. Er beklaute und provozierte die Modegeschichte mit ihren Göttern und brachte als Erster Humor in die Couture. Im Living-Bereich bemühen sich da nun die Campana Brothers mit Objekten, die von Banditen-Sombreros inspiriert sind.

Wer also sein als zu blond oder zu blass empfundenes Selbst mal in einem Spiegel-Frame sehen möchte, der aussieht wie ein Requisit aus einem mexikanischen B-Movie, und wer einen Störer in sein balanciertes Ambiente bringen will, der sollte nicht länger zögern. Auch 2016 geht rasch vorbei.

Cangaço Mirror von CAMPANA, Preis auf Anfrage über artsy.net

Aufgezeichnet von Nils Binnberg

02.02.2016 | Kategorie Shopping | Tags , , , ,

Shopping / Weitere Artikel