Lady Dior und ihre Kunst

Das französische Modehauses präsentiert die zweite „Kunstausstellung“ auf der Lady Dior-Bag selbst.

Lady Dior ist ein Kind der Neunziger, entstanden ist die Tasche 1995 in einem Workshop im Hause Dior. Sie erlangte Kult-Status, nachdem sie am Arm von Prinzessin Diana bei ihrem Besuch in Paris 1996 zu sehen war. Bereits letzte Saison zeigte sich mit der Sonderkollektion „Lady Dior Art #1“, dass sich die Tasche wunderbar eignet, um sie mit Motiven aus der Kunstwelt zu schmücken.

Jetzt ist die nächste Art-Kollektion heraus gekommen, bei der die Werke ausgewählter Künstler aus der ganzen Welt die Kult-Tasche des französischen Modehauses zieren. Von John Giornos Gedichten auf einem Hintergrund in Regenbogenfarben über Friedrich Kunaths romantische Realität bis hin zur skulpturellen Spiegeltasche von Lee Bul. Mit insgesamt zehn verschiedenen Kreativen hat Dior zusammengearbeitet, um die „Lady Dior Bag“ in dieser Saison erneut in kunstvollem Glanz auf den Markt zu bringen. Unter den mitwirkenden Künstlern waren auch Hong Hao, Namsa Leuba, Betty Mariani, Jamilla Okubo, Spencer Sweeney, David Wiseman und Jack Pierson.

21.11.2017 | Kategorien Fashion, Shopping | Tags , ,