Nachhaltigkeit und Stil

Coole Möbel hergestellt mit Abfallmaterialien: Pentatonic

Jeden Tag produzieren wir Abfall und davon viel zu viel. Die beiden Gründer Jamie Hall und Johann Bödecker haben für dieses Problem eine innovative Idee. Sie haben die Marke Pentatonic gegründet. Pentatonic ist ein Möbelhersteller mit Standorten in Berlin und London. Coole Möbel, die trotzdem die Umwelt schonen.

Pentatonic zeichnet sich zum einen dadurch aus, dass alle Produkte mit Abfallmaterialien hergestellt werden. Unter anderem werden Aluminium, Glas, Lebensmittel und verschiedene Arten von Plastik wiederverwertet. Industrieabfälle der weltweit größten Hersteller sind die Rohstoffe, aus denen allle Pentatonic-Produkte gefertigt werden. Pentatonic hebt sich außerdem durch sein Rückkaufprogramm ab. Alle Produkte werden von Unternehmen wieder zurückerworben, wenn das Produkt sein Lebensende erreicht hat – so werden die Ressourcen immer wieder neu verwertet.

„Wir haben uns dazu verschrieben, alle Produkte aus unverfälschten Materialien herzustellen. Das heißt also, keine giftigen Zusätze oder Hybridmaterialien, die das Recyceln unmöglich machen“, so Johann Boedecker, CO-Founder/CEO von Pentatonic.

Johann Boedecker (links) und Jamie Hall

In der ersten Kollektion stellt Pentatonic das AirTool-System vor. Ein patentiertes modulares Baukastensystem – inspiriert von neuester Automobilfertigungstechnik – konzipiert und hergestellt in Europa. Zur ersten Produktpalette gehören modulare Tische und Stühle. Hier lassen sich wenige Bausteine auf verschiedenste Arten kombinieren. Die verwendeten Materialien reichen von angenehmen Filzstoffen und hochwertigen Textilien über gehärtete Stoffe bis hin zu poliertem Metall. Eine kleine Kollektion an Glasgeschirr, hergestellt aus Smartphone-Displays, macht das erste Produktportfolio komplett. Klickt Euch durch die Gallery. Unter pentatonic.com könnt ihr die nachhaltigen Produkte shoppen.

25.09.2017 | Kategorien Daily Dust, Design, Shopping | Tags , , , ,