Einblicke in das Leben von André Leon Talley

Die Fashion-Legende ist bald auf der Leinwand zu sehen.

Instagram/André Leon Talley

Der Mode-Gigant (im wahrsten Sinne des Wortes) André Leon Talley ist der Inbegriff einer Ikone. Als einer der ersten dunkelhäutigen Männer und Vorreiter für Diversität in der Modewelt wühlte er mit seiner exzentrischen Art und seinem unkonventionellen Auftreten die Modebranche auf und stieg aus bescheidenen Verhältnissen in den Fashion-Olymp empor. Von seiner Zeit bei der US Vogue und America’s Next Topmodel über seinen Auftritt bei Sex and the City umfasst Talley’s Karriere alles, bis hin zu seiner eigenen Radiosendung.

Ursprünglich wuchs der 68-jährige in North Carolina bei seinen Großeltern auf und schaffte es, nach seiner anfänglichen Arbeit bei Andy Warhols legendären Factory (und dessen Interview Magazine) in New York, die Modeleiter hochzuklettern. Er arbeitete für namhafte Adressen wie das Metropolitan Museum, W Magazine und die New York Times, bevor er 1998 schließlich zum Editor-in-Large der US Vogue und engen Freund und Kollegen von Anna Wintour aufstieg.

Die Impressionen die sein Leben prägten wurden nun in der Dokumentation „The Gospel According to André“ festgehalten. Kate Novack verfolgt in ihrem Film die Anfänge bis zu den Höhenpunkten seiner Laufbahn und gibt dem Zuschauer intime Einblicke in Talley’s Leben. Größen wie Anna Wintour, Whoopi Goldberg und Marc Jacobs kommen im Film zu Wort und teilen ihre emotionalen Erinnerungen an André Leon Talley.

Die Dokumentation über André Leon Talley von Kate Novack läuft auf dem Tribeca Film Festival, ab dem 25. Mai ist der Film in den US-Kinos zu sehen.