Ein Blick in
HEATH LEDGERS Tagebuch

Einen Monat lang verbarrikadierte sich Heath Ledger im Hotelzimmer, um sich auf seine Paraderolle als Joker vorzubereiten. Seine Notizen hielt er in einem Tagebuch fest.

Ein rotes Notizbuch mit einem Elefanten auf dem Buchdeckel, darüber ein Aufkleber mit dem Schriftzug The Joker: So sieht das Tagebuch aus, in dem Heath Ledger die Notizen zu seiner großen Rolle als Joker in Batman – The Dark Night niederschrieb. Zu sehen ist das in einem Teaser zur Dokumentation Too Young To Die, die die Geschichte des Schauspielers erzählt, der 2008 an einer Mischung aus Schmerz- und Beruhigungsmitteln starb. „Er hat sich für einen Monat in einem Hotelzimmer eingeschlossen, um mit der Rolle zu verschmelzen“, erzählt Ledgers Vater in dem Video, während er durch das Notizbuch seines Sohns blättert„Das war typisch für ihn. Er tauchte in seine Rollen ein. Aber diesmal ging er noch einen Schritt weiter.“

Es zeigt die Eindrücke, mit denen sich Ledger für die Rolle des Batman-Gegners vorbereitete, für die er 2009 posthum einen Oscar gewann. Einen großen Einfluss auf seine Joker-Interpretation hatte offenbar Stanley Kubricks Clockwork Orange: Ledger klebte Bilder und Zeitungsausschnitte zu dem Filmklassiker in sein Tagebuch, außerdem Spielkarten, Comics und Clownsbilder. Dazwischen finden sich Notizen, mit denen der damals 28jährige offenbar versuchte, sich in die Rolle des Jokers hineinzudenken: „It’s simple, kill the Batman„.

11.08.2015 | Kategorien Film, Video | Tags , , , , , , ,