Johnny Depp jagt die Killer von 2Pac und B.I.G.

Im True-Crime-Thriller City of Lies untersucht Johnny Depp die Mordfälle der Rapper Notorious B.I.G. und Tupac Shakur. Der Film basiert auf dem Buch LAbyrinth von Randall Sullivan.

Am 7. September 1996 wurde Tupac Shaker alias 2Pac niedergeschossen, sechs Tage später erlag er den Schussverletzungen. Einige vermuteten, der Täter gehöre zum Umfeld von The Notorious B.I.G., bürgerlich Christopher Wallace. Am 9. März 1997 wurde Wallace nach dem Besuch der Soul Train Music Awards in Los Angeles zum Opfer eines Drive-by-Shootings. Trotz jahrelanger Ermittlungen sind die Morde den beiden Rappern unaufgeklärt.

In City of Lies nimmt Johnny Depp als Polizeiermittler des LAPD „Russell“ gemeinsam mit Forest Whitaker als Journalisten „Jack“ den Fall wieder auf. Als Grundlage für die Handlung dient das Sachbuch LAbyrinth: A Detective Investigates the Murders of Tupac Shakur and Notorious B.I.G., the Implication of Death Row Records’ Suge Knight, and the Origins of the Los Angeles Police Scandal von Randall Sullivan. Regie führt Brad Furman, der u.a. für die Werke Der Mandant, Runner Runner und The Infiltration bekannt ist.

City of Lies kommt am 7. September 2018 in die US-amerikanischen Kinos.