DAILY DUST

Happy Tuesday! Unsere News am Dienstag.

Apple: Neue Emojis kommen

Anlässlich des gestrigen World-Emoji-Tages hat Apple eine Reihe neuer Emojis angekündigt, die im Laufe des Jahres auf all seinen Geräten verfügbar sein werden. Das Update bringt unter Smileys, deren Köpfe explodieren, barttragende Männer und stillende Frauen mit sich. Ausserdem: Wer bisher ein Kokosnuss- und Sandwichemoji vermisst hat, wird nach der Release der neuen Symbole endlich auf seine Kosten kommen.

Dumbo goes dark?

Nach den bisherigen Remake-Erfolgen von Disney-Klassikern wie The Jungle Book oder Cinderella wird nun einer weiteren Filmikone eine Neuauflage gegönnt: Dumbo. Dabei wird niemand Geringeres als Regisseur Tim Burton (Edward mit den ScherenhändenSleepy HollowSweeny Todd) verantwortlich zeichnen und der bekannten Kindergeschichte sicherlich seine eigene düster-skurile Handschrift geben. Bisher ist neben einem Schnappschuss von Burton selbst jedoch leider nur ein Foto einer Kulisse zu sehen.



Mary Poppins returns

Disney die zweite: Auf dem  offiziellen Instagramaccount der Filmschmiede ist jüngst ein „Motion-Poster“ aufgepoppt, das einen ersten Eindruck von Emily Blunt als Mary Poppins vermittelt – selbstverständlich klassisch im Kostüm mit Regenschirm und roten Handschuhen. Der Kinostart von Mary Poppins Returns ist für Dezember 2018 angesetzt.

Lennons Rolls-Royce wird in London ausgestellt

Um das 50-jährige Jubiläum des Albums Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band gebührend zu feiern, hat sich Rolls-Royce entschieden, ein ganz besonderes Exponat zurück in die Heimat zu holen. Momentan im Besitz des Royal British Columbia Museums wird es extra eingeflogen, um es im Rahmen der Ausstellung The Great Eight Phantoms zu zeigen. Lennons Phantom V wurde zu seinen Lebzeiten entsprechend eines Rockstars umgebaut: Telefon und Kühlschrank sind vorhanden, die Rückbank lässt sich gar zu einem Bett ausbauen! Lennon, der das Fahrzeug bis 1969 nutzte, gab neben den Umbauten auch ein spezielles Farbdesign in Auftrag, das an die Gestaltung des Albumcovers erinnern sollte. Zu sehen ist dieses ausgefallene Stück Zeitgeschichte ab dem 29. Juli bei Bonhams in London.

Finn Wolfhard macht erste Schritte als Regisseur

Finn Wolfhard, bekannt als Mike Wheeler aus der Serie Stranger Things, ist noch keine 15 Jahre alt, aber zeigt sich neben der Schauspielerei schon interessiert an weiteren Feldern der Entertainmentbranche. Zusammen mit Vine-Star Josh Ovale hat er die Regie für das Video Sonora der Band Spendtime Palace übernommen, welche Ovale bereits aus High School-Zeiten kennt. Inspiriert von Spielberg-Klassikern wie den Goonies aus den Achtzigerjahren versuchten sich die beiden Jungstars an einem Western im Kalifornien der Gegenwart. Zu Anfang der Dreharbeiten stand übrigens eine Fundraising-Kampagne, mittels derer Fans das Projekt innerhalb weniger Wochen auf die Beine stellten.

Film / Weitere Artikel