Trailer: Mute

David Bowies Sohn Duncan Jones führt Regie in diesem Sci-Fi-Film auf Netflix, der im Berlin des Jahres 2052 spielt.

© Netflix

Das Setting in einer neo-futuristischen Großstadt gehört eigentlich zu jedem Science-Fiction-Blockbuster mit dazu. In diesem Fall ist die Zukunftsvision der Großstadt allerdings an Berlin angelehnt – im Jahr 2052. Alexander Skarsgård spielt den stummen Barkeeper Leo, der in einer glücklichen Beziehung mit Freundin Naadirah (gespielt von Seyneb Saleh) ist. Als diese allerdings eines Tages verschwindet steht seine Welt Kopf. Er setzt alles daran sie wiederzufinden und schreckt auch vor den kriminellen Abgründen der Großstadt nicht zurück. Neben dem Golden Globes-Gewinner Skarsgård sind in weiteren Rollen Paul Rudd und Justin Theroux zu sehen.“Mute“ ist ab dem 23. Februar auf Netflix zu sehen.