Ausstellung:
Electronic Superhighway

Heute eröffnet in der Whitechapel Gallery in London die großangelegte Ausstellung Electronic Superhighway (2016-1966) und feiert damit 50 Jahre digitale Kunstgeschichte.

Rafael Lozano-Hemmer, Surface Tension, 1992

In Zeiten von Internetart und Postdigitalismus, von Social Natives und Instant Messaging sind Netz und Digitalität längst fester Bestandteil eines weltweiten Kulturverständnisses geworden. Wie sehr auch die Kunst durch das digitale Zeitalter beeinflusst wurde, zeigt nun die Show Electronic Superhighway (2016-1966) in der Whitechapel Gallery in London und setzt damit beim Ursprung an. Angefangen bei Videokunstveteran Nam June Paik, der bereits in den 70er Jahren das Interaktionspotential einer technisch vernetzten Welt prognostizierte, bis hin zu führenden Köpfen der zeitgenössischen Internetkunst wie Cory Arcangel (hier im Interview) , Amalia Ulman oder Addie Wagenknecht.

Amalia Ulman, Excellences & Perfections (Instagram Update, 18th June 2014), 2015

Electronic Superhighway (2016-1966)

29. Januar bis 15. Mai

Whitechapel Gallery, London