Marilyn Monroe
in Berlin

Marilyn Monroe gilt als Ikone des 20.Jahrhunderts. In diesem Jahr wäre sie 90 Jahre alt geworden. Eine Ausstellung in Berlin lässt ihr Leben nun in Bildern Revue passieren.

Marilyn Monroe gehört zweifelsohne zu den meistfotografierten Frauen der Welt. Geboren wurde die schöne Blondine, die mit bürgerlichem Namen Norma Jeane Mortensen hieß, 1926 in Los Angeles. In den 1950er Jahren stieg sie zum Weltstar auf, machte als Schauspielerin, Fotomodell, Sängerin und sogar Filmproduzentin Karriere. Plötzlich war sie auf der ganzen Welt bekannt und schrieb als Marilyn Monroe Geschichte.

In diesem Jahr wäre sie 90 Jahre alt geworden. Die Berliner galerie hiltawsky hat das zum Anlass genommen, um ihr eine Ausstellung zu widmen. Seit vergangener Woche werden deshalb rund 70 originale Bilder berühmter Fotografen präsentiert, die alle dasselbe Motiv, nämlich Marilyn, zeigen. Darunter befinden sich frühe Aufnahmen aus dem Jahr 1945, Reklamefotos, ihr erstes Cover auf dem US-amerikanischen Magazin Romance sowie der famose „flying skirt“- Moment aus dem Klassiker 7 year itch von Elliott Erwitt und Bernard of Hollywood. Außerdem zu sehen: die sehr privaten Aufnahmen von Arnold Newman sowie einige aus Lawrence Schillers legendärer Poolszene.

Marilyn Monroe: 90th Anniversary. A Life in Pictures

Bis 14. Januar 2017

Galerie hiltawsky, Berlin

Kunst / Weitere Artikel