KURZFILM
Björk veröffentlicht Trailer zu "Black Lake"

Screenshot "Black Lake"

Björk als Sci-Fi-Göttin, durch deren Adern blaue Lava rinnt: Ein Vorgeschmack auf den Kurzfilm „Black Lake“.

Wieder was Neues von Björk: Nachdem die isländische Sängerin ihr Album Vulnicure nach einem Leak gerade früher rausgebracht hat, legt sie nun mit dem Trailer zum Kurzfilm Black Lake nach. Der ist Teil der großen Björk-Retrospektive, die ab März im New Yorker Museum Of Modern Art zu sehen ist.

Was natürlich keinen Björk-Fan überrascht: Leichtfüßig ist der zehnminütige Experimentalfilm eher nicht – laut MOMA geht es um „pain, perishing, and rebirth“. Der Trailer zeig Björk schon mal als Sci-Fi-Natur-Geschöpf, durch dessen Adern blaue Lava rinnt. Gedreht wurde Black Lake im Sommer 2014 in Island. Klar, dass es einen Haufen mystische Motive gibt: Höhlen, Schluchten, Lava, Moosfelder. Das Museum of Modern Art beschreibt die Video-Kollaboration mit Regisseur Andrew Thomas Huangals als „an immersive music and film experience“. Hier gibt’s den Trailer!