Ein Blick auf fünf Gebäude von Le Corbusier

Der italienische Fotograf Guido Guidi hat sein Leben lang Stadtlandschaften dokumentiert. In seinem Projekt „Le Corbusier – 5 Architectures“ wirft er einen Blick auf fünf Gebäude des schweizerisch-französischen Architekten Le Corbusier.

Der italienische Fotograf Guido Guidi hat in seiner 40-jährigen Karriere eine ungebrochene Faszination für Landschaften entwickelt. Diese Suche hat Guidi bereits nach Italien, Frankreich, Polen und Spanien geführt. Nachdem der sonst für seine Landschaftsfotografien bekannte Künstler schon Bauwerke von Mies van der Rohe (1886–1969) und Carlo Scarpa (1906–1978) dokumentiert hat, wendete er sich im Jahr 2003 fünf weniger bekannten Gebäuden des Architekten Le Corbusier (1887–1965) in Frankreich zu. Diese werden nun erstmals in Deutschland in der Kehrer Galerie, Berlin gezeigt. 

Die fünf Gebäude umfassen das Maison la Roche, eine Villa des Bankiers und Kunstsammlers Raoul La Roche, das Maison Planeix, welches früher als Werkstatt des Bildhauers Antonin Planeix diente, die Villa Savoye, einen Landsitz der gleichnamigen Familie sowie die Cité de Refuge der französischen Heilsarmee und das Industriegebäude Usine Duval, eine ehemalige Strickwarenfabrik.

Seine Fotografien sind Zeugnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Werk des großen schweizerisch-französischen Architekten. Dabei erschließen sich die Räume und die Geometrie der Häuser aus den Detailansichten, die durch den Fotografen variiert werden. Der Fokus legt er hierbei auf Materialien und Oberflächen, die bereits von Gebrauchsspuren gezeichnet sind. Mit seinen Fotografien enthüllt Guidi die Gedankenwelt Le Corbusiers und hilft uns, das Erbe des großen Architekten zu entschlüsseln.

Guido Guidi’s „Le Corbusier – 5 Architekturen“ wird bis zum 7. Juli 2018 in der Kehrer Galerie, Berlin ausgestellt. Das gleichnamige Buch wird voraussichtlich im Juni im Kehrer Verlag erscheinen.

Fotografie / Weitere Artikel

13.12.2017

The French Girl

Olivfarbene Haut, zerzaustes Haar und rosarote Lippen. Eine schicke Designertasche unter dem Arm und dazu ein Teil aus dem Vintageladen um die Ecke. Die französische Coolness ist unwiderstehlich.

18.12.2017

Prince einzigartig fotografiert von Robert Whitman

Einer der größten Popkünstler unserer Zeit, wurde im Jahr 1977 von Robert Whitman fotografiert. Der junge Musiker Prince war damals noch unbekannt. Die bisher unveröffentlichten Fotografien sind …

03.05.2018

"The Lost Warhols"

Die Fotografin Karen Bystedt berichtet darüber wie es war, als junge Studentin den „Pope of Pop“ zu porträtieren. Aktuell werden „The Lost Warhols“ bis zum 22. Mai in New …

19.12.2017

After-School Fotos

Jeder kennt noch das Gefühl, wenn die Schulglocke geläutet hat und der Heimweg nach der Schule bevorstand. Fotograf Andre D. Wagner hat für die New York Times Szenen von New Yorker Schulkids …

14.06.2018

Fumiko Imano für Loewe

Die japanische Fotografin und Künstlerin Fumiko Imano lädt das Model Liya Kebede und ihren fiktiven Zwilling in ihre verspielte Welt ein, um Loewe’s Herbst/Winter Kollektion 2018 zu …

04.06.2018

Between Art & Fashion: Photographs from the Collection of Carla Sozzani

Carla Sozzani, ehemalige Chefredakteurin der italienischen Elle und Vogue, hat über viele Jahre Fotografien gesammelt. Nun präsentiert eine Ausstellung in der Berliner Helmut Newton Stiftung über …