Ausstellungstipp:
Vincent Peters
"In the Light"

Er inszenierte Filmstars und Models wie Charlize Theron, Courtney Love oder Scarlett Johansson in glamouröser Hollywood-Ästhetik. Die kontrastreichen Schwarzweißportraits des Fotografen Vincent Peters sind jetzt in einer Ausstellung in Berlin zu sehen.

Vincent Peters: Laetitia, Hotel Apollo, Paris 3 2008 © + courtesy Vincent Peters

In der Ausstellung In the Lights zeigt Fotograf Vincent Peters ab heute einen Querschnitt seines fotografischen Schaffens. Auf großformatigen Portraits hat er zahlreiche Ikonen unserer Zeit festgehalten – von Monica Bellucci über John Malkovitch bis hin zu Kim Basinger. Sie alle hat er in glamouröser Hollywood-Ästhetik inszneiert. Das markante Spiel mit Licht und Schatten – ein Markenzeichen Peters – erinnert an den legendären Film Noir dieser Zeit. Seine Aufnahmen enthalten eindeutige Referenzen an die Ära der 40er Jahre und den aufstrebenden Hollywood-Glamour dieser Zeit – sie verleihen den Bildern etwa Ehrwürdiges. Das Spiel mit den Posen der Vergangenheit sowie das Übersetzen dieser in die Gegenwart macht die Qualität seiner Bilder aus. Peters jedoch betont, dass es ihm nicht nur um Schönheit gehe, sondern dass seine Arbeiten auch ein Austarieren und Aufdecken der Vorstellungen und projizierten Sehnsüchte einer Gesellschaft sind und das dialogische Moment zwischen ihm und seinen Modellen unverzichtbar sei.

Vincent Peters gehört zu einem der renommiertesten Modefotografen unserer Zeit und arbeitete bereits für Magazine Vogue, Elle, Numeró und andere oder fotografierte internationale Kampagne für Marken wie Dior und Louis Vuitton.

Eine Bildauswahl der präsentierten Fotografien finden Sie in der Galerie:

Vincent Peters: In the Light

27.November 2015 – 16. Januar 2016

GALERIE 206 im DEPARTMENTSTORE QUARTIeR 206, Berlin