Ein Zimmer in der Wildnis

Der amerikanische Künstler Doug Aitken lädt Besucher ein, seine Installation „The Garden“ zu zertrümmern.

Installation rendering of Doug Aitken, The Garden 2017. Rendering by Doug Aitken Workshop © Courtesy the Artist and ARoS Aarhus Kunstmuseum

Doug Aitken hat eine Vorliebe für glänzende Oberflächen, weswegen er vor kurzem ein komplett verspiegeltes Haus in die kalifornische Wüste stellte und begehbare Glaskugeln in die schimmernden Meerestiefen des Pazifiks abseilte. Es geht, man ahnt es schon, hier wie da um die Kollision von Künstlichem und Natürlichen. Ebenso in Aitkens neuestem Kunstwerk, das den Namen The Garden trägt, und eine Art Wildnis mit Wohnungseinrichtung darstellt.

Gerade hat der amerikanische Starkünstler seine Installation in Dänemark aufgebaut, wo The Garden Teil der Kunst-Triennale ARoS in Aarhus  ist. Es stellt gleich auf mehreren Ebenen ein lebendes Kunstwerk dar – weil es sich zum einen um ein lebendiges Stück Fauna handelt, das im Licht der Gewächshauslampen wächst. Und zum anderen, weil der Besucher selbst in das Kunstwerk steigen darf und so Teil der Installation wird.

Dafür muss der Besucher sich in ein dunkles Lagerhaus begeben, wo er sich in einer Art Dschungellandschaft wiederfindet. Umringt von riesigen Pflanzen arbeitet er sich zum Kern der Installation vor: Mitten im quadratisch gepflanzten Urwald steht ein Kasten aus kugelsicherem Glas, in dem Aitken ein denkbar steriles Stückchen Zivilisation platziert hat: Ein Zimmer mit Minimaleinrichtung aus weißem Bett, weißem Sofa, weißen Stühlen, weißen Lampen. Ein wenig erinnert das Ganze an ein Architekturmodell.

In dieser entschieden artifiziell wirkenden Mini-Wohnung darf der Besucher sich dann ganz und gar unzivilisiert benehmen. Er wird sogar dazu aufgefordert: Mit roher Gewalt (aber vorsichtshalber mit Sicherheitshelm und Schutzbrille) soll er das Interieur des Glaskastens zerlegen und der Installation sozusagen seine eigene Form einhämmern. Ganz allein ist er dabei allerdings nicht, denn alles, was im Glaskasten geschieht, wird gefilmt und live auf einer eigens eingerichteten Webseite gestreamt.

Installation rendering of Doug Aitken, The Garden 2017. Rendering by Doug Aitken Workshop © Courtesy the Artist and ARoS Aarhus Kunstmuseum

The Garden ist vom 3. Juni bis 30. Juli bei der ARoS Triennial – The Garden (Sektion The Future) in Aarhus, Dänemark zu sehen.