Unseen Polaroids:
Hinter den Kulissen
von "Kids"

Letztes Jahr feierte Larry Clarks Kultfilm Kids 20-jähriges Jubiläum. Nun wurden bisher ungesehene Behind the scenes-Polaroids der Kostümdesignerin des Films, Kim Druce-Sava, veröffentlicht.

Viel Neues bleibt über einen der wichtigsten Jugendfilme der 90er Jahre nicht zu sagen. Kids wurde gefeiert und bis in die letzte Pore analysiert. Der Zuschauer wird im Film mit Sex, Drugs, Skateboarding und Aids konfrontiert – und das auf eine ziemlich direkte Art und Weise, die vielerorts schockierte. Die zum Großteil vorher noch unbekannten Hauptdarsteller wurden dennoch für ihre Leistungen gelobt, allen voran die damals noch sehr junge Chloe Sevigny.

Was Kids im Gegensatz von anderen Jugendfilmen damaliger Zeit (wie etwa Clueless) unterscheidet, ist vor allem auch der Kleidungsstil der Protagonisten. Insbesondere der ungehobelte Look der Baggyjeans tragenden Skater und coolen Girls, die auf der Straße abhingen, trug zur realistisch-dokumentarischen Subkultur-Ästhetik des gesamten Filmes bei. “It was anti-fashion,” erklärt Kim Druce Sava“. It had very little to do with what you would find at Macy’s. It was utilitarian, it was thrifted. There are teens and twenty-somethings who live in downtown Manhattan and don’t have any money, but that doesn’t mean they don’t have style.”

Druce Sava, die damals als Stylistin für den Film arbeitete, veröffentlicht nun erstmals ihre Aufnahmen vom Set während der Dreharbeiten und vermittelt so einen Eindruck vom Treiben hinter den Kulissen.