#FollowFriday

Instagram zählt mittlerweile mehr als 700 Mio. Nutzer weltweit – Tendenz steigend! Wir präsentieren Ihnen an dieser Stelle regelmäßig die Top-Accounts.

© Instagram | @colesprouse

Wer Cole Sprouse als Jughead Jones in der Netflix-Serie Riverdale gesehen hat, der weiß, dass der junge Mann, der mittlerweile ein Archäologie-Studium in der Tasche hat, kein niedlicher Disney-Star mehr ist.

In einem Interview erklärte der heute 24-Jährige allerdings: „I’m much more comfortable behind the camera. I don’t find the passion in acting that I find in photography, and, truthfully, I’ve been dabbling with the notion that if and when photography takes a more prevalent role in my life, I will likely never return to acting.“ Man kann es ihm nicht verübeln. Denn: Cole Sprouse ist verdammt gut im Fotografieren.

Bei Instagram teilt er Porträts, Landschaften, Kendall Jenner – alles selbst geschossen. Und ab und zu steht er auch selbst vor der Linse. Kein Wunder, dass Cole Sprouse fast sechs Millionen Abonnenten hat.

Von: Sarah-Denise Neven

Fotografie / Weitere Artikel

18.01.2017

Vincent Peters
"Personal"

Vincent Peters gehört zur ersten Liga der internationalen Mode- und Porträtfotografen. Ob Charlize Theron, Laiticia Casta oder Alexander McQueen – er hatte sie alle vor der Linse. Ab morgen sind …

09.12.2014

Bart aber herzlich

Die Fotografin Alicia Kassebohm hat sich in ihrem Fotoband „Beardicted“ dem neuen Lieblingsaccessoire des Mannes gewidmet.

21.09.2016

Wie Gott sie schuf

So mag Fotograf Simon Lohmeyer seine Objekte offenbar am liebsten und setzt seine nackten Models dabei zwischen Kambodscha und Berlin in Szene. Wir zeigen Ihnen ein paar der freizügigen Arbeiten.

12.10.2014

Der historische
MR. BEAN

Rodney Pike ist für seine karikative Darstellung berühmter Persönlichkeiten bekannt – Rowan Atkinson aka. Mr. Bean für seine Komik. Zusammen sind sie ein unschlagbares Paar, das auch im …

28.07.2015

Die vergessene russische Gesellschaft

Down and out in Moscow: Miron Zownir reiste in den 90er Jahren eigentlich nach Moskau, um dort das Nachtleben zu fotografieren. Doch dann hielt er den sozialen und moralischen Verfall der Stadt fest, …

05.01.2016

So sah Streetstyle
in den 60er Jahren
in New York aus

Der deutsche Fotograf Sepp Werkmeister ist ein begnadeter Jazz-Fotograf. In den 60ern brachte ihn seine Leidenschaft nach New York, wo er das Leben auf den Straßen der Metropole einfing.