Ode an den Hintern

Die New Yorker Fotografin Kava Gorna hat ein Porträtbuch der anderen Art herausgebracht: Es zeigt die Pos von Frauen wie Jemima Kirke oder Pamela Love.

© Kava Gorna

Manche Fotografen mögen in den Fotoboxen ihrer Studios unzählige Porträtfotos stapeln, bei Kava Gorna sind die vorherrschenden Motive dagegen: Hintern. „Ich habe mich in meiner Fotografie seit jeher mit Körperteilen auseinandergesetzt“, sagt sie. „Ich wollte etwas erforschen, das wir alle besitzen, das aber doch bei jedem anders ist.“ Weil Gorna, geboren in Polen und aufgewachsen in New York, sich außerdem für die Bedeutungsebenen der Jeans interessiert, entschloss sich die Fotografin, der denimbekleideten Hinterseite ein ganzes Buch zu widmen. „Die Fokussierung auf den Po erzählt, wie unterschiedlich wir Jeans tragen und wie wir uns dadurch darstellen.“

Damit kommt Gorna zur richtigen Zeit, schließlich ist der Hintern zum meist diskutierten Körperteil avanciert, seit Beyoncé und Kim Kardashian ihre Pos gut ausgeleuchtet zur Schau stellen. Für den Bildband 100 Cheeks hat Gorna die Hinterteile von 50 Frauen in Jeans fotografiert, größtenteils aus ihrem Bekanntenkreis in Downtown New York. Unter ihnen sind Frauen wie die Girls-Darstellerin Jemima Kirke, die Künstlerin und Schauspielerin India Menuez oder die Schmuckdesignerin Pamela Love. „Mein Ansatz ist es nicht, sie als Objekte der Begierde darzustellen, sondern als Persönlichkeiten. Ich fotografiere Körper nicht wegen ihres Sexappeals“, sagt Gorna. „Dennoch sind sie aus sich heraus sexy.“ Alle Anwesenden sind übrigens am Ende des Buches noch einmal von vorne abgelichtet, andernfalls hätte man sie dann wohl doch nicht erkannt.

Fotografie / Weitere Artikel