Warhol und seine Entourage
"In 1966, everything
was about Andy"

Nach 50 Jahren veröffentlicht Larry Fink in Vergessenheit geratene Bilder eines Fotoshootings aus den 60ern in New York. Darauf zu sehen: Andy Warhol mit seiner Factory-Crew. Und alle so: „Yeah, look at this shit!

From left: Warhol, Ingrid Superstar, and Malanga. Foto: Larry Fink

Im Frühjahr 1966 hat der amerikanische Fotograf Larry Fink Andy Warhol und seine Entourage abgelichtet. Die Serie war ursprünglich zur Veröffentlichung in dem literarischen Magazin East Side Review vorgesehen –  bis heute, 50 Jahre später, sind die Bilder des Shootings allerdings nie publiziert worden. Angeblich, weil sie in Vergessenheit geraten seien, so der Fotograf. Der plausiblere Grund ist wohl eher, dass das Magazin irgendwann eingestellt wurde.

Immer wieder ist auf den Fotografien die Pop Art-Ikone Andy Warhol mit weiteren Protagonisten aus dem erlauchten Factory-Umkreis und der High Society Szene der 60er Jahre zu sehen: Schauspielerin Ingrid Superstar, Model und Schauspielerin Edie Sedgwick, die Musiker Lou Reed und John Cale sowie Warhols rechte Hand Gerard Malanga. Einmal, so erinnert sich Fink, trafen die Freunde während des Shootings, das sich über mehrere Tage erstreckte, auf einen Fleischer, der von oben bis unten mit Blut bespritzt war: “We bumped into the meat guy and asked if we could shoot — he said, ‘Shit, yeah, bring them in. Fuck it — let’s eat some steak”.

Im Uhrzeigersinn: Malanga, Ingrid Superstar, Warhol, a Lower East Side butcher, and Campbell. Foto: Larry Fink

Ein anderes Mal lassen sich Warhol und Malanga zusammen mit einer Gruppe von Schulkindern ablichten: „So in the schoolyard, I thought I’d have the kids overthrow them. I told Andy and Gerard to walk around in fashion-y poses, and I yelled for the children to attack them. If there had been 150,000 kids, it would have been sort of like Battleship Potemkin, but there wasn’t — there were only 15. So my grand scheme of revolution was miniaturized. But still: I was pulling a fast one on them, in a way. And Andy never forgot me after that.”

Die zumeist spontanen Schnappschüsse der Gruppe entstanden hauptsächlich an der Lower East Side. Gestylt wurden die Hauptprotagonisten der Serie von Khadejha McCall, einer Freundin von Fink, die afrikanische Mode auf dem St. Marks Place verkaufte.

2017 sollen die unveröffentlichten Bilder als Fotoband bei Damiani erscheinen. INTERVIEW zeigt jetzt schon eine Auswahl der Bilder: