Point of /view:
Fotograf
Antoine Harinthe

Der französische Fotograf arbeitet mit viel Liebe zum Detail und lässt sich vom Zauber des Augenblicks inspirieren. Eine Bildauswahl aus seinem Online-Tagebuch.

Schon im frühen Alter begann der 1989 in Reims geborene Antoine Harinthe Leute auf der Straße, spontane Szenen und Situationen fotografisch festzuhalten. Später zog es ihn zum Studium der Visuellen Kommunikation nach Paris, wo er nach dem Abschluss für diverse Werbeagenturen arbeitete. Seit einigen Jahren widmet sich Antoine ganz der Fotografie. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Spannungsfeld zwischen Mode und Kunst. So fotografiert er beispielsweise für Magazine wie Dazed & Confused, Le Monde M Magazin, Vogue Italia, Another oder Wonderland. Weiterhin betreibt er seine Tumblr-Seite, die ihm als eine Art „Diary“ dient. Immer wieder überraschend: Antoine Harinthes untrügliches Bauchgefühl für den richtigen Moment.

Fotos: Antoine Harinthe

Von: Luisa Bonsen