Vitali Gelwich fotografiert die Gesichter der Nacht

Ob im Club oder in der Restaurantküche: Der Berliner Fotograf dokumentiert für Skyy die Vielseitigkeit der Szene.

© Skyy

Das Nachtleben ist seit jeher ein Ort, an dem ein bisschen mehr erlaubt ist als anderswo. Hier wurde zuerst mit Identitäten experimentiert. In den Harlemer Ballrooms trafen sich junge Männer, um in extravaganter Kostümierung das Voguen zu erfinden – bevor Madonna den Tanz für MTV massentauglich machte. Gleich nebenan tanzten in New Yorks Glamour-Discos Wall-Street-Banker neben Transsexuellen, während die Berliner Clubs zum Lieblingsziel des internationalen Undergrounds avancierten (was David Bowie und Iggy Pop nicht verborgen blieb). Später wurde die Stadt mit ihrer Technokultur zum Symbol grenzenloser Freiheit. Hier konnte man tun, was man wollte, denn: Der Club macht alle gleich.

© Skyy

Weil Club- und Subkultur noch immer eine gute Anlaufstelle in puncto vielfältige Lebensentwürfe sind (und obendrein entschieden fotogene Motive liefern), hat der Berliner Fotograf Vitali Gelwich genau dort die Kamera draufgehalten. Gelwich, Sohn russischer Einwanderer mit einer Vorliebe für industrielle Kulissen und rohe Ästhetik, hat für die Kampagne Eine Generation weiter von Skyy Vodka die Gesichter der kreativen Szene fotografiert. In Clubs und Industriegebieten hat er Künstler, Clubbetreiber und Musiker getroffen, die nicht nur aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt stammen, sondern auch aus den unterschiedlichsten Lebensentwürfen. Mit der so entstandenen Fotostrecke will Skyy der Vielfalt des Nachtlebens ein Denkmal setzen.

Da ist die Designerin Fahrani Empel, die aus Jakarta stammt, in Berlin als Designerin arbeitet und großräumig tätowiert ist. Der Hip-Hop-Produzent und Rapper Young Krillin produziert für Young Hurn, die Schwedin Linnea Palmestål ist DJane und bekannt für ihren avantgardistischen Stil. Die Zwillinge Huy und Dung Vu starteten ihre Karriere als Barkeeper, gründeten zwischendurch ein Modelabel und betreiben heute in München das Restaurant Vu Tang Kitchen. Michael Stangl ist Kurator des experimentellen ctm-Festivals, das alljährlich Vorreiter der elektronischen Musik nach Berlin holt. Sie alle (und viele mehr) zeigt die Skyy-Diversity-Fotoserie. Gestern wurden die Bilder in einer Präsentation in Gelwichs Atelier in Berlin-Moabit vorgestellt – bei uns kann man sie noch einmal sehen.

Fotografie / Weitere Artikel

29.10.2014

KURT COBAIN:
The last session

Jesse Frohman fotografierte Kurt Cobain 1993, neun Monate vor seinem Tod. Nun wurde die letzte Fotosession publik.

27.11.2015

BILL BERNSTEIN
Ein Fotoband zeigt
New Yorks große Disco-Tage

Das New York der Siebziger war rau – und die Menschen suchten Ablenkung im exzessiven Disco-Treiben. Wall-Street-Banker tranzten neben Transexuellen, Künstlern und Stars. Bill Bernstein hat sie …

01.12.2016

PIRELLI 2017
Angezogen und ungeschminkt!

Peter Lindbergh setzte Filmstars wie Helen Mirren, Uma Thurman und Julianne Moore für den Pirelli Kalender 2017 in Szene. Allerdings angezogen und unretuschiert.

03.03.2017

#FollowFriday

Instagram zählt mittlerweile mehr als 500 Mio. Nutzer weltweit – Tendenz steigend! Wie soll man denn da den Überblick behalten und, viel wichtiger, wem sollten Sie unbedingt folgen? Wir haben die …

05.02.2016

Stephen Shore Retrospektive
in der C/O Berlin

Stephen Shore oder der „Chronist des Unspektakulären“: Die C/O Berlin widmet dem Pionier der amerikanischen New Color Photography jetzt eine große Schau. Wir zeigen vorab eine Bildauswahl.

03.07.2015

Very British!
Martin Parr fotografiert für House of Holland

Mode meets Fotoreportage: Der renommierte Magnum-Fotograf Martin Parr hat die neue Kampagne für House of Holland abgelichtet – eine bessere Kombi hätte es nicht geben können!