TRUE BLUE
Jean-Daniel Lorieux
in Berlin

Bronzegebräunte Haut, leuchtende Farben und grafische Formen: In Berlin läuft zur Zeit die erste Einzelausstellung des französischen Modefotografen Jean-Daniel Lorieux.

Aria and Gudi, Spanish Welle 1975

Beim Anblick von Jean-Daniel Lorieuxs Bildern ist schnell klar, dass sich der Fotograf nicht nur an den schönsten Orten – von Tunesien bis Mauritius – aufgehalten hat, sondern auch mit den schönsten Frauen um die Welt gereist ist. Claudia Schiffer, Stephanie Seymour, Milla Jojovich oder Linda Evangelista sind nur einige der Topstars, die vor seiner Linse posierten. Einer größeren Öffentlichkeit wurde Jean-Daniel Lorieux mit seinen modefotografischen Arbeiten für die Vogue USA, Vogue France, L’Officiel und Harper’s Bazaar genauso wie mit kommerziellen Jobs für berühmte Modehäuser wie Dior, Lanvin, Paco Rabanne, Céline & Co bekannt.

Charakteristisch für seinen Stil? Großzügige Bildkompositionen, strahlende und kostrastreiche Farben sowie sexy inszenierte Körper. Denn seine Werke stehen exemplarisch für das Schönheitsideal der damaligen Zeit. Für das Label VdeV etwa fotografierte Lorieux das Model Triffina Hout 1986 in Badeanzügen am Strand. Auch in dieser Serie liegt sein Fokus auf der Vermittlung von Urlaubsqualitäten, Vitalität und idealisierten Körpern – eine Bildsprache, die paradigmatisch in die Ästhetik des überschwänglichen Optimismus und des Konsumverhaltens der 80er und 90er Jahre passt und von Strömungen wie der Pop Art inspiriert ist. Dabei war Lorieux in den 1960er Jahren auch als Kriegsfotograf in Algerien tätig.

Jean-Daniel Lorieux: “I decided to express dreams and happiness in pictures”
Tweet this

PRODUCTION BERLIN und Kerstin Hermann Galerie für moderne Fotografie stellen nun zum ersten Mal die stilprägenden Fotografien Lorieuxs aus der Periode der 1970er, 80er und den 90er Jahren in Berlin aus.

Jean-Daniel Lorieux

True Blue

PRODUCTION BERLIN

Bis 14.05.2016

Fotografie / Weitere Artikel