Künstlerliebe für Katzenjammer

Andy Warhol und - wahrscheinlich - "Sam"

„Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter, die man sich wünschen kann„, sagte Pablo Picasso einst.

Und nicht nur er befand sich in bester samtpfotiger Begleitung. Andy Warhols Katzen hießen allesamt Sam, bis auf eine – die hieß Hester. Salvador Dalí nahm seinen Ozelot Babou sogar mit auf Reisen und die Liebe von Henri Matisse zu seinen Katzen Minouche und Coussi ist viel dokumentiert. Sie und viele andere Künstler eint die Liebe zu Katz‘ und Kater, vielleicht auch, weil das eigentümliche Gemüt der Katze gut zu dem zuweilen exzentrischen Dasein eines Künstlers passt. So können sich beide in gelebter Unabhängigkeit Gesellschaft leisten.

In Artists and Their Cats widmet sich Autor Alison Nastasi ausgiebig der Freundschaft von Katze und Künstler und begleitet jedes Paarbild mit einem kleinen Text. Erschienen ist das Ganze bei Chronicle Books und kaufen kann man es hier

Pablo Picasso
Jean-Michel Basquiat
Henri Matisse
Georgia O'Keeffe