WASKA TATAY
Voodoo und Moderne

Voodoo klingt nach etwas, das ganz weit weg ist und nicht viel mit der modernen Welt zu tun hat. Falsch, wie Waska Tatay, ein Buch von Thomas Rousset und Raphaël Verona, lehrt.

Fast unscheinbar wirkt das Cover mit dem Farbverlauf von Blau nach Gelb auf einen. Doch sobald man die erste Seite aufschlägt, ist man als Leser in einer modernen Voodoowelt gefangen. Das Fotografenpaar Thomas Rousset und Raphaël Verone reiste zur Altiplano Region in Bolivien und tauchte in eine Welt ein, in der Stämme zwischen Traditionen, moderner Technologie und spirituellen Riten wandeln. Die nun als Buch erhältliche Fotoreportage zeigt Schnappschüsse und gestellte Porträts von Hexendoktoren, spirituellen Heilern und Medizinmännern. Alteingesessene Rituale werden ebenso dokumentiert wie Mythologien, von und mit denen die einzelnen Stämme leben. Besonders fesselnd an dieser Fotoreihe ist die Kombination aus alten Traditionen und modernen Elementen. Einen Hexendoktorin, die ein typisches Zeremoniekleid trägt, aber ein Handy am Ohr hält, oder zwei Frauen in Kostümen und Masken, die neben einem Fernseher sitzen, hat man so noch nicht gesehen.

Die Balance zwischen Alt und Neu sowie Gut und Böse kreiert eine aufregende Spannung innerhalb des Buches. Voodoo Zauber trifft auf die moderne Welt – ein faszinierendes Verhältnis, das auf den ersten Blick so konträr erscheint, durch Waska Tatay allerdings in Bildsprache zum Ausdruck kommt.

 

 

 

Das Buch ist online bei IDPURE erhältlich. Thomas Rousset kann man hier folgen.

– Cloudy Zakrocki