Justin Timberlake rockt den Super Bowl 2018

Weltweit haben mehr als eine Milliarde Menschen das Sportereignis des Jahres gesehen, den Super Bowl 2018. Vor allem die Halbzeit-Show von Justin Timberlake war das Highlight des Abends.

Justin Timberlake beim Super Bowl 2018 Foto: Getty Images

Der Super Bowl ist das Sport- und Unterhaltungsereignis des Jahres, nicht nur in den USA erzielt das finale Football-Spiel der NFL die höchsten Einschaltquoten, weltweit gab es eine Milliarde Zuschauer. In diesem Jahr hatte Popstar Justin Timberlake erneut die Ehre die Zuschauer in der Halbzeitpause zu unterhalten. Ein erneuter Skandal, wie der „Nippelgate“-Auftritt  mit Janet Jackson im Jahr 2004, verursachte Timberlake diesmal nicht. Dafür gab es viele Hits des Popstars zu hören, von „SexyBack“ bis „Cry Me a River“, performte Timberlake alle seine großen Songs in einer fast 14-minütigen Show. Einen Gänsehaut-Moment gab es, als sich Justin Timberlake mittels eines Hologramms des verstorbenen Sängers Prince quasi ein Duett am Flügel mit dem „Purple Rain“-Sänger lieferte. Dafür erntet Timberlake zum Teil Kritik, aber auch Lob. Die Performance zu dem Prince Song „I Would Die 4 U“ sollte eine Hommage an den Künstler sein, in dessen Heimatstadt Minneapolis der Super Bowl stattgefunden hat.

Ein riesiges Hologramm des verstorbenen Sängers Prince beim Super Bowl 2018 Foto: Getty Images

Hier gibt es die komplette Halbzeit-Show von Justin Timberlake zu sehen.

Sängerin Pink sang die Nationalhymne beim Super Bowl 2018 Foto: Getty Images

Zu Beginn des Football-Spiels hatte in diesem Jahr Sängerin Pink die Ehre, die Nationalhymne zu singen. Pink, die an einer Grippe erkrankt war, ließ sich ihren Auftritt nicht nehmen, wie die Performance ausfiel gibt es unten im Video zu sehen. Wie in jedem Jahr war der Super Bowl 2018 ein spektakuläres Show-Ereignis. Übrigens wer sich eigentlich für den Sport interessiert, das Favoriten-Team, die New England Patriots, haben gegen den Underdog, die Philadelphia Eagles, verloren! Die Philadelphia Eagles als Außenseiter, haben mit 41:33 das erste Mal den Super Bowl gewonnen.