TUNE IN
Die neuesten Musikvideos

ANNA VR erschafft Soundlandschaften, NOIA liebkost eine Büste, Lion Babe besingen body positivity, Lil Yachty chillt in Minnesota und Maeckes ist ein Loser.

ANNA VR – R>O>M>E

ANNA VR hat Jazzpiano studiert und hat als Musikproduzentin schon für Firmen wie Dior und  Louis Vuitton gearbeitet. Nach der ersten eigenen Single Je T’aime on 20 BPM legt ANNA VR jetzt das Video zu R>O>M>E nach. Der Song entführt uns in eine somnambule Soundlandschaft, die sich aus ultrakurzen Vocalsamples, entfremdeten Pianoloops und mysteriösen Synthieflächen zusammensetzt. Das Video ist eine Montage aus Szenen des Films La grande bellezza von Paolo Sorrentino und YouTube-Schnipselchen. Eigenartig, eigen – und aufregend.

NOIA – Nostalgia Del Futuro

Allerfeinster Alt-R&B Klänge und ein grandioses Video, in dem NOIA im samtenen Frack eine griechische Büste umgarnt oder im tiefroten Kimono versponnene Bewegungen vollführt – passt perfekt zum Rest der wirklich guten Habits-EP der Spaniern.

Lion Babe – Got Body

Mit ihrem Album Begin und dem Mixtape Sun Joint haben Lion Babe das Pop-Jahr 2016 maßgeblich mitgestaltet. Jetzt legt das Pop-Funk-Duo ein Video zur body-positive-Hymne Got Body nach.

Lil Yachty – Minnesota feat. Quavo & Skippa Da Flippa

Lil Yachty ist vielen HipHop-Fans ein Dorn im Auge. Warum? Weil er Notorious B.I.G. für überschätzt hält, mit Fistelstimme vor sich hinnuschelt anstatt straight zu rappen und dabei seine rote Haarpracht schüttelt, was das Zeug hält. Gut nur, dass der Rest der Welt den Jungen feiert. Denn so viel Freiheit war selten im HipHop.

Maeckes – Loser 

… außer vielleicht bei Maeckes. Der ist mittlerweile schon Dauergast in dieser Rubrik. Was daran liegt, dass das Orsons-Viertel zu seinem neuen Album Tilt aber auch ein grandioses Video nach dem anderen raushaut.