TUNE IN
Die Musikvideos der Woche

D.R.A.M. zählt seine Kröten, Chance The Rapper macht Musikvideos für die Generation Smartphone, Moby fühlt sich verloren, das Sean Koch Trio liefert den perfekten Surfer-Soundtrack und Lance Skiiiwalker ist eine ernstzunehmende Konkurrenz zu Frank Ocean.

D.R.A.M. – Cash Machine 

Es ist relativ wahrscheinlich, dass Drake sich für seinen bisher größten Hit Hotline Bling bei D.R.A.M. bedient hat. Deswegen gab es auch ein bisschen Knatsch. Aber mittlerweile macht D.R.A.M. selbst gutes Geld – und singt davon ein Lied.

Chance The Rapper – How Great feat. Jay Electronica & The Lights 

Chance The Rappers Coloring Book wird am Ende des Jahres wohl eines der besten Releases der letzten 12 Monate sein. Bestes Beispiel: How Great – für das Video hat Chance den Song noch mal in Echtzeit nachspielen lassen und den ganzen Clip Smartphonekompatibel gemacht.

Moby & The Pacific Void Choir – Are You Lost In The World Like Me?

Gerade hat Moby mit dem Pacific Void Choir ein neues Album aufgenommen. Für den Clip zu Are You Lost In The World Like Me? hat Regisseur Steve Cutt die Zeichentrickszenen von Max Fleischner reaktiviert und lässt einen Cartoon-Moby in der Welt verlorengehen.

Sean Koch Trio – Flow 

Der November steht vor der Tür. Wie wäre es da mit ein wenig luftig-leichtem Surf-Soundtrack? Den liefern der Kapstädter Sean Koch und sein Trio prompt mit Flow.

Lance Skiiiwalker – Attraction

Vor lauter Frank Ocean hätte man fast vergessen können, dass s da draußen noch eine ganze Menge anderer guter R&B-Sänger gibt. Zum Beispiel Lance Skiiiwalker mit seiner Single Attraction vom sehr guten Album Introverted Intuition.