TUNE IN
Musikvideos der Woche

The xx mögen es elektronisch, Roosevelt steht auf Flimmern, How To Dress Well gibt den Kümmerer, Bonnie Banane köpft mit wackelnden Ohren digitale Schaufensterpuppen und Bonaparte haben eine neue Single.  

The xx – On Hold

Was wurden nicht schon für wütende Worte verloren, als The xx vor ein paar Wochen ihren neuen Song On Hold veröffentlichten. Manch einer verglich den Song gar mit Prollhouse von Felix Jaehn. Aber: alles halb so wild. Vielmehr haben sich die beiden anderen Mitglieder ein bisschen von Jamie und seinem sehr guten Electronic-Ausflug im letzten Jahr mitreißen lassen.

Roosevelt – Belong

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wird das selbstbetitelte Debütalbum von Roosevelt in knapp einem Monat als eine der besten Platten des Jahres 2016 genannt werden. Damit dem auch wirklich so sein wird, demonstriert der Kölner mit dem Video zur neuen Single Belong noch mal schnell, warum das eigentlich so ist.

How To Dress Well – Salt Song 

Gleiches gilt für How To Dress Well, der auf seinem diesjährigen Album Care zwar nicht mehr ganz so stark nach dem von ihm perfektionierten Alt-R&B, sondern viel mehr aufrichtigem Pop klang, aber trotzdem mehr als amtlich abgeliefert hat.

Bonnie Banane – L’APPETIT

Hui, der Plinker-Pop von Bonnie Bananes Song L’APPETIT schwirrt schon seit einiger Zeit durchs Netz. Aber erst jetzt ist auch der dazugehörige, zugegebenermaßen ziemlich surreale, Clip erschienen. Ohrenwackler und Enthauptungen in der Plastikwelt inklusive.

Bonaparte – White Noize 

My god, this is a depressing time to be alive. But hey, new Bonaparte song…thats a plus, hat jemand unter das neue Video von Bonaparte geschrieben – und das trifft es eigentlich ganz gut!