TUNE IN
Musikvideos der Woche

Yaeji vermengt House mit HipHop, Björk lässt es erstaunlich ruhig angehen, Toro Y Moi gibt kurz vor Jahresende noch mal Meldung, E Ruscha V vertont die Trödelei und Smerz machen TripHop mit ASMR-Anleihen.



Yaeji – Raingurl

Yaeji kann House, Rap und Pop – und für die neuste Single aus ihrer zweiten EP schmeißt sie die drei Stile dann auch munter zusammen. Raingurl pumpt und flowt, dass es eine wahre Freude ist.



Björk – Blissing Me

Mit Utopia erscheint bald ein neues Björk Album – und für das Video zu Blissing Me setzt die Isländern ausnahmsweise mal nicht auf VR-Effekte oder besonders aufwendig ausstaffierte Traumkulissen, sondern performt vor weißem Nichts. Auch schön!



Toro Y Moi – No Show

 Boo Boo von Toro Y Moi ist vermutlich eines der beste Alben des Jahres – auch und vor allem wegen dem wunderschön verträumten No Show. Ein Glück hat Chaz Bunduck dem Song jetzt ein Video spendiert.



E Ruscha V – Who Are You

Mit seinem neuen Album möchte E Ruscha V vom Beats-In-Space-Kollektiv einen verlorenen Tag vertonen. Nun, mit dem verträumten Who Are You ist ihm das schon mal ganz gut gelungen. Den Rest gibt es ab März 2018.



Smerz – Half Life

 Mit dünnen Stimmen und dicken Beats bewegen sich Smerz irgendwo zwischen ASMR-Videos und dem TripHop von Massive Attack – grandiose Mischung!