TUNE IN
Musikvideos der Woche

OK GO machen vor, wie es geht, Post Malone und 21 Savage lassen es richtig krachen, Sufjan Stevens schnibbelt Stop-and-Motion-Clips, Yung Lean versucht sich als Kurzfilmschaffender und SSION zelebriert sein Comeback mit einer siebenminütigen Pop-Odysee.



OK GO – Obsession

Was wäre diese Kolumne ohne mindestens einen Beitrag von OK GO pro Jahr. Bringt die Band doch in regelmäßigen Abständen neue Großtaten in Sachen Musikvideo heraus. Mal performen die Jungs in einem Parabeln fliegenden Flugzeug, dann lassen sie sich von Farbbomben beschießen. Für den Clip zu Obsession haben OK GO eine riesige Druckerwand bauen lassen, die im Takt der Musik farbige Blätterwände herstellt. Genial!



Post Malone – Rockstar feat. 21 Savage

Eigentlich ist das Video hier überflüssig – Rockstar von Post Malone ist nämlich schon seit Wochen ein Riesenhit. Aber da ein Musikclip bekanntlich nie schaden kann, haben die beiden jetzt noch blutiges Visual zu dem Song veröffentlicht.



Sufjan Stevens – The Greatest Gift

Mit The Greatest Gift hat Sufjan Stevens gerade eine Compilation mit den besten Outtake-Songs seiner Karriere veröffenlicht – und legt gleich noch einen Stop-Motion-Video zum Titeltrack obendrauf.



Yung Lean – Metallic Intuition

Yung Lean hat mit Stranger nicht nur gerade ein sehr gutes Album veröffentlicht, sondern gleich auch noch den passenden Kurzfilm dazu gedreht. Als Teil davon ist Metallic Intuition jetzt auch noch als Single erschienen.



SSION – Comeback

SSION hat eine länger Pause eingelegt, um Videos für Grizzly Bear oder Perfume Genius zu drehen. Jetzt ist Cody Critcheloe zurück und zelebriert sein Comeback mit einer audiovisuellen, siebenminütigen Pop-Odysee, die ihresgleichen sucht. Stark!