Gia Coppola filmt Alexa Chung beim Karaoke

Zugegeben: Die Idee, sich beim Karaokesingen filmen zu lassen und daraus eine charmante Werbung für die eigene Denim-Kollektion zu fabrizieren, ist ja ganz gut. Nur: In ihrem Clip singt das Chung viel zu gut. Und wirkt dadurch irgendwie ein bisschen fake.

Ja: Die Moves sind gut. Und dass den Engländern Selbstironie praktisch in den Blutbahnen zu fließen scheint, wissen wir auch. Aber wieso so zurückhaltend? In den ersten Sekunden des Clips, der übrigens von Gia Coppola stammt, tauchen wir in eine stagnierende Hausparty und sehen die singende Chung, welche die Gäste mit ihrer (wiederholenden) Performance von  „Blue Denim“ zu langweilen scheint (und müssen schmunzeln). Das ist schon mal vielversprechender Anfang. Aber dann driftet das Video in die perfekte Inszenierung ab. Schade. Die Kleider ihrer Kollektion für AG Jeans (ab 15. Januar bei mytheresa.com erhältlich) sind ja toll. Alexa, nächstes mal ein bisschen mutiger, bitte. (Du kannst es dir ja leisten).