IKEA präsentiert:
The Growroom

Ihre Zwei-Zimmer-Wohnung in Neukölln hat leider keinen Zugang zu einem Gemüsebeet-tauglichen Garten? Kein Problem: ein dänisches Design-Studio hat nun in Zusammenarbeit mit IKEA die Indoor-Grünfläche „The Growroom“ konstruiert. Die Anleitung gibt es frei Haus.

 

 

Ein Ausflug ins Grüne ist für uns Großstädter ja immer mit einem gewissen – vor allem zeitlichen – Aufwand verbunden. Verwöhnt sind diejenigen, die zur Hintertür mal eben schnell barfuß in Richtung Rollrasen schlappen können. Noch besser haben es nur noch jene, die hinterm Haus ihren eigenen Lollo rosso und Radi anpflanzen und ernten können. Da schlägt das Bio-Herz des Prenzlbergers doch gleich doppelt so schnell, oder? Auch auf Dächern macht sich „Urban Farming“ nun schon seit geraumer Zeit breit, über der Stadt sprießt es vielerorts.

Nun verlegt das dänische Design-Lab Space 10 den Anbau sogar nach drinnen. Mit der Unterstützung von IKEA haben die Architekten Mads-Ulrik Husum und Sine Lindholm den „Growroom“ entwickelt. Der hölzerne Pavilion ist begehbar und kann rundherum mit allerlei Kräutern, Obst oder Gemüse bestückt werden. Die Konstruktion ist so optimiert, dass Licht und Wasser die Pflanzen perfekt erreichen – quasi mit Grüner-Daumen-Garantie!

Zwar gibt es nun via IKEA kein fix und fertiges Bauset, aber die Anleitung für „The Growroom“ kann im Netz kostenlos abgerufen werden. Mit etwas handwerklichem Talent, Muße und Zeit soll so jeder bald im Wohnzimmer Koriander, Tomate & Co. anbauen können.

Alle Fotos via Space 10/Boredpanda.com

21.02.2017 | Kategorien dailywow, Design, News, Stil | Tags