DAILY DUST

Das ist heute los im Netz!

Der fleißige Mr. Pitt

Nachdem es privat ja in letzter Zeit nicht ganz so rosig aussah für Brad Pitt, hat sich der Hollywoodstar offenbar tief in die Arbeit gestürzt und vor allem für und mit Netflix an neuen Projekten gearbeitet. Für Okja stand er als Co-Produzent hinter der Kamera, in War Machine spielt er die Hauptrolle. Basierend Michael Hastings Buch The Operators: The Wild & Terrifying Inside Story of America’s War in Afghanistan erzählt der Film vom Aufstieg und Fall des US-Generals Stanley McChrystal. In weiteren Rollen: Tilda Swinton und Sir Ben Kingsley. Filmstart bei Netflix ist am 26. Mai.

Alec Baldwin wird zu Donald Trump wird zu Donald Trump

Nein, das ist kein Schreibfehler: der US-Schauspieler bringt seine legendäre Trump-Nachahmung von Saturday Night Live auf Papier. Gemeinsam mit dem Autor und Radiomoderator Kurt Anderson arbeitet Baldwin an einer Satire über Trumps erstes Jahr im Weißen Haus. Daher wird das Werk mit dem Titel You Can’t Spell America Without Me: The Really Tremendous Inside Story of My Fantastic First Year as President Donald J. Trump auch im November diesen Jahres erscheinen, ein Jahr nach der Wahl. Wir sind jetzt schon sicher: It will be great! It will be the best! Believe us! It will be great!

Trailer: David Finchers neue Krimiserie Mindhunter

Auf Netflix (wo sonst?) widmet sich Regisseur David Fincher (The Social Network, Gone Girl) der Buchvorlage Mindhunter: Inside the FBI’s Elite Serial Crime Unit von 1996. Im Mittelpunkt der Show stehen zwei FBI-Agenten, die versuchen, mit der Hilfe verurteilter Serienmörder ungelöste Fälle aufzuklären. Alles ziemlich psycho und düster – das ist der erste Trailer. Start von Mindhunter ist im Oktober.

 

Lorde gibt grünes Licht

–  für ihre neue Single, und zwar heute um 18 Uhr deutscher Zeit. Schon vor ein paar Tagen kurbelte die neuseeländische Sängerin die Werbetrommel für ihren ersten Song seit drei Jahren an und postete kryptische Nachrichten. Ihre Fans verwies Lorde auf die Homepage „www.imwaitingforit.com„, wo es jetzt immerhin schon ein paar Töne zu hören gibt. Auf Twitter zeigt die 20-Jährige nun erneut, wie „excited“ sie ist und gibt ein paar Hintergrundinfos zu „Green Light“.



Was machen eigentlich die Obamas?

Gerade erst aus dem wohlverdienten Karibik-Urlaub zurück stürzt sich Familie Obama direkt auf neue Aufgaben. Der Verlag Penguin Random House hat jüngst verkündet, zwei Obama-Bücher zu verlegen – eines geschrieben von Ex-First-Lady Michelle und das andere von Ehemann Barack. Details zum genauen Inhalt gibt es noch nicht, aber den Vertragserlös von 60 Mio. Dollar will das Paar größtenteils spenden.