DAILY DUST

Happy Friyay! Das ist heute los im Netz.

Kanye macht jetzt in Schminke

Kanye West besitzt ja bekanntlich zahlreiche Talente: immerhin singt er, designed und hält es im Kardashian-Clan aus. Jetzt hat der 39-Jährige ein ganz neues Projekt, das den Namen „Donda“ trägt. Dahinter verbirgt sich ein Beauty-Label, über das Kanye Make-Up, Parfüm und Pflegeprodukte vertreiben will. Mehr Details gibt es leider noch nicht, aber wir bleiben dran.

The Get Down – Part 2

Baz Luhrmanns Serien-Debüt war eines der Netflix-Highlights des vergangenen Jahres, und das lag nicht nur daran, dass The Get Down die bis dato teuerste Eigenproduktion des Streamingdienstes war. Auch Jaden Smith überzeugte in seiner ersten Show und lieferte gemeinsam mit seinen jungen Serienkollegen nicht zuletzt wegen der Hilfe von „Zeitzeuge“ Grandmaster Flash einen authentischen Auftritt ab. Nun geht die 70er-Jahre-Hip-Hop-Serie in die zweite Runde. Ab April erwarten uns laut Netflix „rücksichtslose Gangster und geldgierige Plattenbosse“. Das ist der erste Teaser:

Queen Bey sagt Coachella-Performance ab

Zugegeben, nach den Baby-News ist es keine allzu große Überraschung, dass die Ärzte Beyoncé in absehbarer Zukunft von der Bühne holen, und trotzdem sind wir heute ein bisschen niedergeschlagen. Queen Bey hat nämlich nun ganz offiziell ihren Auftritt beim Coachella-Festival im kommenden April abgesagt. Sie folge damit dem Rat ihrer Ärzte, in den kommenden Wochen und Monaten kürzer zu treten, heißt es auf Facebook. Immerhin, 2018 soll Beyoncé dann als Headliner des Festivals in Kalifornien auftreten.

GoodGirlRiRi

Was für eine Woche für Rihanna: erst überholt sie Michael Jackson in Sachen Top 10 Hits, nun gibt es die nächste Auszeichnung. Die 29-Jährige wird für ihr soziales Engagement mit dem „Humanitarian of the Year“-Preis der US-Elite-Universität Harvard geehrt. Da Rihanna mit ihren karitativen Projekten verhältnismäßig wenig hausieren geht, mag diese Auszeichnung bei einigen für Verwunderung sorgen. Daher kurz zur Aufklärung: die Sängerin hat unter anderem vor fünf Jahren eine Organisation gegründet, die Gelder sammelt, um Jugendlichen aus der Karibik ein Studium zu bezahlen, und in ihrer Heimatstadt Bridgetown (Barbados, Karibik) ein Zentrum für Onkologie finanziert.