DAILY DUST

Business as usual: unser Newsflash am Donnerstag!

The xx teilen Video mit Millie Bobby Brown & Paris Jackson

Bereits zum dritten Mal haben The xx sich für ein Musikvideo mit Fotograf und Regisseur Alasdair McLellan zusammengetan, sich aber für das kreative Konzept für „I Dare You“ zusätzliche Hilfe von Calvin Klein Designer Raf Simons geholt und den Clip außerdem namhaft besetzt. So spielt Millie Bobby Brown aka Eleven aus Stranger Things ebenso eine Rolle wie Paris Jackson. Enjoy!

Bold Minds Speak

Anlässlich der zweiten Bread & Butter by Zalando (B&&B), die vom 1. bis 3. September erneut in der Hauptstadt stattfindet, launcht Zalando in diesem Jahr eine ganz besondere Videoserie. Die Hauptpersonen: inspirierende Persönlichkeiten aus der Kreativbranche, darunter Vivienne Westwood, Dazed Media-Gründer Jefferson Hack und das wunderschöne Model Adwoa Aboah. Diese teilen in 45-sekündigen, intimen Videosnippets ihre Gedanken zu Themen wie Selbstentfaltung, Stil, Mode, Musik und was sie unter dem Begriff „BOLD“ verstehen, dem diesjährigen Motto der Bread & Butter by Zalando (B&&B). Einen kleinen Vorgeschmack gibt Adwoa Aboah, die sich nicht nur den Titel „Model“, sondern auch „Aktivistin“ verdient hat. 2015 gründete die Britin die Female Community „Gurls Talk“, um Mädchen und Frauen einen digitalen Raum zum intimen Austausch zu geben.

Die „Bold Minds Speak“ Videoreihe launcht morgen auf der offiziellen Homepage der Brad and Butter by Zalando und den Social Channels des Events.

First Look: Jumanji Reboot

Zwanzig Jahre später wird der 90er-Klassiker Jumanji in diesem Winter in die Neuzeit übersetzt, aus dem Brett- wird angeblich ein Videospiel, in den Hauptrollen Dwayne „The Rock“ Johnson und Comedian Kevin Hart. Das Reboot trägt den Titel Jumanji: Welcome To The Jungle und dem Teaser zufolge ist der Name Programm. „The game has changed, but the legend continues“, so das Versprechen der Produzenten. Kinostart ist am 20. Dezember.

„Cherry, Cherry Lana…“

Jüngst turtelte Lana Del Rey noch mit The Weeknd auf dem Hollywood-Zeichen, nun hat die Sängerin einen neuen Herzensbrecher gefunden. Dieser hat allerdings vier Beine, wiehert und schaukelt sie bei unseren Kollegen vom V Magazine im ultimativen Lana-Stil durch die blumige Fauna. Von den Visuals verzaubert, entgeht einem fast, dass die Musikerin nebenbei den Song „Cherry“ vorstellt, die dritte Preview ihres Ende Juli erscheinenden Albums.



Girlmore Girls: Luke launcht eigene Coffee brand

Was wohl zuerst da war: die Begeisterung für Kaffee oder die Rolle in Gilmore Girls? Zumindest hantiert Schauspieler Scott Patterson aka Luke nun auch im echten Leben mit Koffein und wir möchten glauben, dass Lorelai und Rory ihren Anteil daran haben. Patterson hat gegenüber Wealth Management verraten, in Kürze seine eigene Kaffeemarke zu lancieren, „Scotty P’s Big Mug Coffee“ genannt. Jetzt müssen wir nur noch Daumen drücken, dass es die Bohnen auch bis zu uns schaffen.

Foto via Huffpost

Magical: Hugh Jackman in The Greatest Showman

Gott sei Dank – Hugh Jackman hat die Krallen abgelegt und taucht stattdessen jetzt knietief ein ins singende, tanzende Showbusiness. Pünktlich zu Weihnachten läuft das Biopic The Greatest Showman an und liefert uns offenbar perfektes Ferien-Popcorn-Kino. Jackman verkörpert P.T. Barnum, einer der Begründer des Showbiz, wie wir es heute kennen. An seiner Seite spielen nicht nur Michelle Williams, sondern auch Zac Efron und Zendaya. Zugegeben, der Trailer erinnert uns ein bisschen an Moulin Rouge und sprudelt vor Kitsch…

#Squadgoals: Miu Miu Fall 2017

Das Shooting zur Herbst-/Winterkampagne von Miu Miu muss ein wahrhaftes Happening gewesen sein. Einen gemeinsamen Termin für alle Models zu finden, sieht allein schon nach einer echten Mammutaufgabe aus. Im Bild sind nämlich: „Miss Moneypenny“ Naomie Harris, Adowa Aboah, deren Schwester Kesewa, Jean Campbell, Missy Rayder, eine Band und, als wäre das noch nicht genug, Kate Moss. Entstanden ist die Kampagne in New Orleans.

Avatar Sequels: 3D ohne Brille

Willkommen in der Zukunft: als James Cameron uns 2009 mit in die faszinierende, blaue Welt von Pandora nahm, setzte der Regisseur in puncto Visuals neue Maßstäbe. Nun erweitert er seinen Erfolgsfilm um vier Teile und will das Kinoerlebnis mit einer bahnbrechenden Technologie revolutionieren. Avatar 2 sollen Zuschauer in 3D erleben können und dafür keine entsprechende Brille mehr benötigen (Say what?). Camerons Produktionsfirma tüftele daran schon seit einer Weile mit einer Tech-Company, heißt es im Netz. Ein spezielles Lasersystem soll zum Einsatz kommen.