DAILY DUST

Das ist heute los im Netz: unser Newsflash!

First Look: Salma Hayek und Chloë Sevigny in Beatriz At Dinner

Fast hätten wir Salma Hayek in ihrem neuen Film gar nicht erkannt, platzt sie doch so natürlich, ungeschminkt und untypisch temperamentlos in Bild. Jene Zurückhaltung löst sich allerdings im Laufe von Beatriz At Dinner auf. In dem Film von Miguel Arteta spielt Hayek eine Art Heilerin, die sich um die oberen Zehntausend Kaliforniens kümmert. Eines Abends bleibt ihr Wagen bei einer ihrer Patientinnen liegen, Beatriz (Salma Hayek) bleibt zum Dinner und trifft dabei unter anderem auf Chloë Sevigny und deren Mann. Folgender Ausschnitt lässt erahnen, wo der Abend hinführt:

Hier noch einmal der offizielle Trailer:

Virgil Abloh verpasst der Ikea-Tasche ein Makeover

Diese Meldung haben wir wohl Demna Gvasalia zu verdanken. Schließlich hat der Designer die blaue IKEA-Einkaufstasche mit seiner 2000-Dollar-Balenciaga-Version ins Rampenlicht gerückt und so wohl auch Off-White-Designer Virgil Abloh auf den Plan gerufen. Dieser ist prompt ins schwedische Älmhult gereist und hat seine eigene FRAKTA-Tasche entworfen. Einen ersten Blick auf den Prototyp konnten wir bereits auf Instagram bestaunen. Wann und wo es das Modell zu kaufen gibt, ist allerdings noch nicht bekannt.



Nachwuchszauberer gesucht

Die Macher des Sequels zu Fantastic Beasts besetzen derzeit ihren Film und während Eddie Redmayne, Johnny Depp und Zoe Kravitz bereits gebucht sind, fehlen den Produzenten offenbar noch einige jüngere Darsteller. Das Beste: Bewerber und Bewerberinnen brauchen absolut keine Erfahrung im Schauspielen oder Zaubern.

Allerdings gibt es eine Altersbegrenzung: 13 bis 18 Jahre. Unter anderem suche man noch nach einem sehr jungen Dumbledore, heißt es online. Bewerbungen – Foto, Adresse und Geburtsdatum – können direkt an casting.prod@wb.uc-ns.com gesendet werden. Einsendeschluss ist der 20. Juni, ab Sommer wird gedreht.

Brad Pitt als Wetterfrosch

Es ist zwar nur ein kurzer Auftritt, aber wir sehen da auf jeden Fall Potential für die Maxi-Bieber-Nachfolge. Brad Pitt hat jüngst die Show von Talkmaster Jim Jeffries genutzt, um nochmal auf das Trumps – wenn man das so nennen kann – Klimapolitik anzusprechen. Als Wettermoderator verkleidet, prophezeit uns der Schauspieler einen heißen Sommer. Sehen Sie selbst:

Russland verkauft jetzt Likes

Zunächst haben sie nur in Moskau für neugierige Blicke gesorgt, nun sind die Social-Media-Automaten auch außerhalb der russischen Hauptstadt aufgestellt worden. Das Prinzip: Freunde und „Gefällt mir“-Angaben kaufen. So folgen einem bereits für umgerechnet etwa 1,80 US-Dollar 100 neue Instagrammer und für schlappe 90 Cent gefällt ein Foto oder Video 100 zusätzlichen Usern.