DAILY DUST

Happy Thursday! Unsere News am Donnerstag.

Philosoph Franco

Gibt es eigentlich irgendein Genre, in dem James Franco nicht aktiv ist? Als Schauspieler, Regisseur, Drehbuchschreiber und sogar als Fotomodel gibt Franco eine mehr als gute Figur ab. Nun hat der kreative Kopf auf YouTube sein neustes Projekt Philosophy Time gelauncht. In dieser Videoserie bringt uns das sympathische Multitalent auf humorvolle Art und Weise das Philosophieren näher. In den vier bisher veröffentlichten Videos immer mit dabei: „Sidekick“ Eliot Michaelson, Philosophie-Dozent am King’s College, und weitere „Special Guests“.

Rihanna trifft Macron

Rihanna ist ein weiteres Mal auf der politischen Bühne zu sehen gewesen: Die Sängerin traf den französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, um mit ihm über das Engagement Frankreichs in Sachen Bildung zu sprechen. Die R’n’B-Sängerin setzt sich neben der eigenen „Clara Lionel Foundation“ auch für die Hilfsorganisationen UNICEF und das Rote Kreuz ein. Ziel ist es, Kindern weltweit den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Rihanna klang nach dem Gespräch zuversichtlich, ihre Ziele erreichen zu können – wir drücken ebenfalls die Daumen.





Game of Thrones – Preview

Für all diejenigen, denen die Wartezeit bis zur nächsten Folge aus Westeros einfach zu lang und die schon verzweifelt durch das ansonsten schockierend unterirdische Fernsehprogramm zappen, hat HBO nun ein paar Bilder zur dritten Episode der aktuellen, siebten Staffel veröffentlicht. Ausgestrahlt wird die Folge am Sonntag.

Proenza für Planned Parenthood

Die New Yorker Fashion-Brand Proenza Schouler unterstützt die Organisation „Planned Parenthood“ in einem neuen Video. Es ist bereits die dritte Zusammenarbeit mit Fotografin und Regisseurin Harley Weir, die schon an Kampagnen für Balenciaga und Stella McCartney mitgewirkt hat. Für A Film for Planned Parenthood of New York City wurde ein Cast aus Künstlern, Schauspielern und Aktivisten vor der Kamera versammelt, die ihren ganz persönlichen Blick auf die Frage, was es bedeutet eine Frau zu sein, wiedergeben. Neben Musikerin Grimes und den Schauspielerinnen Jemima Kirke und Hailey Benton Gates teilen auch die Models Stella Tennant, Amber Valletta und Hari Nef ihre Gedanken vor der Kamera.

Cara Delevingne macht dich stark

Nachdem sie erst kürzlich mit einem Song zum Soundtrack von Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten von sich hören machte, ist Schauspielerin Cara Delevingne nun in ganz anderer Mission unterwegs. Zusammen mit Puma hat sie an einer vierteiligen Doku-Reihe zu der „DO YOU“-Kampagne der Marke mitgewirkt, die sich um das Thema Empowerment dreht. Laut Delevingne war eine Reise nach Uganda im Rahmen der „Girl Up“-Initiative im Januar der Anlass, sich weiter für dieses Thema zu engagieren. Ihr Wunsch ist es, dass sich Frauen gegenseitig ermutigen und unterstützen.

Muse Diana

Anlässlich des zwanzigsten Todestages von Prinzessin Diana erreichen uns in diesem Jahr zahlreiche Meldungen rund um die Britin. Aus dem Kensington Palast werden bislang unveröffentlichte Fotos geteilt, eine Dokumentation ist in Arbeit, und nun findet Diana sogar Eingang in die nächste Off-White-Kollektion. Wie Designer Virgil Abloh via Instagram verriet, habe Lady Di ihn zu seinen jüngsten Design für das Frühjahr 2018 inspiriert. „One woman, 40 Off-White looks in the works come September“, liest sich dort unter einem Moodboard, das einzig aus Aufnahmen von Diana besteht.

" one woman, 40 @off____white looks in the works come september "

Ein von @virgilabloh geteilter Beitrag am

Fetish

Nach ein paar kurzen Snippets hat Selena Gomez jüngst das gesamte Video zu ihrem Song „Fetish“ veröffentlicht und – was sollen wir sagen – wir haben uns schon ein bisschen die Augen gerieben. Vom Image der Disney-Prinzessin hat sich Gomez ja bekanntlich schon vor einer Weile verabschiedet, aber in ihrem neuen Clip legt sie mit der Hilfe von Künstlerin Petra Collins nochmal nach. Im ähnlichen 70er-Look wie schon im Video zum Track „Bad Liar“ räkelt sich Selena von der Küche übers Bad bis in die Kühlkammer eines Vorstadthauses. Es tröpfelt von der Decke, sie lutscht Seife und steckt sich eine Wimpernzange in den Mund – am besten Sie schauen sich das selbst mal an:

Alexander Wang x Adidas – #2

Vor wenigen Monaten erst hat Designer Alexander Wang peu à peu seine für Adidas entworfenen Pieces ausgeliefert, prompt folgt die nächste Lieferung. Ab dem 29. Juli kommt die nächste Unisex-Colab-Collection raus. Bis auf ein kryptisches Video hat Wang jedoch noch nichts preisgegeben. Man munkelt allerdings, für eine Bestellung müsse man eine Textnachricht an jene Nummer schicken, die im Video auf Plakate gedruckt ist. Gekleidet in der Kollektion kämen Adidas-Mitarbeiter dann mit der Ware zum Kunden geradelt. Natürlich nur in New York City und nicht bis über den großen Teich zu uns. Alle anderen können wohl ab dem 5. August shoppen.

„It’s very important to cry in the shower and not in front of the kids“

In ihrem ersten großen Interview nach der Trennung von Brad Pitt hat hat Angelina Jolie mit dem Magazin „Vanity Fair“ über ihre Rolle als Mutter, ihre Beziehung zu ihrem Vater Jon Voight und eine überwundene Gesichtslähmung gesprochen. Das komplette Interview findet ihr hier.