Für mehr Toleranz-
SKYY Vodka und Christian Ulmen stehen für "Straight Support"

Schauspieler Christian Ulmen unterstützt die Initiative „Straight Support“ von SKYY Vodka

Jens Koch und Christian Ulmen im Gespräch zum Movement „Straight Support“ von SKYY Vodka

Im Alltag sind Beleidigungen und Hasskommentare für viele Menschen in unserer Gesellschaft leider an der Tagesordnung. Doch warum nicht mehr Toleranz und Offenheit an den Tag legen? Genau dafür setzt sich jetzt die kalifornische Vodka Marke SKYY Vodka ein und hat die Initiative „Straight Support“ ins Leben gerufen. Vielfalt unabhängig von Sexualität, Herkunft oder Geschlecht geht alle etwas an. Mehr Akzeptanz und Offenheit von Heteros für alles was „anders“ ist. Eine Generation weiter zu sein, lautet die Lösung, gemeinsam für eine offene Gesellschaft einzustehen, egal mit welchem Background.

Die kalifornische Marke trommelte bereits auf der anderen Seite des Erdballs mit progressivem Denken für die Gleichberechtigung vor dem Altar und initiierte dort die Bewegung #ToasttoMarriage. Nun feiert man gemeinsam in Deutschland die Ehe für alle. SKYY Vodka hat sich dafür mit dem Aktionsbündnis gegen Homophobie e. V. und mit zahlreichen Unterstützern zusammen getan. Mit dabei ist auch der bekannte Schauspieler Christian Ulmen.

Passend zu „Straight Support“ kreierte SKYY Vodka den gleichnamigen Drink, der so bunt wie das Leben selbst ist
Christian Ulmen unterstützt die Initiative „Straight Support“ von SKYY Vodka

Christian Ulmen ist bekannt als Moderator und Schauspieler. Er arbeitet auch als Produzent und Regisseur und unterstützt nun „Straight Support“, denn er ist der Meinung, man sollte „Stellung beziehen und raus aus der eigenen Perspektiv-Hängematte.“ Weiter sagt Ulmen zum Thema: „Wir sollten ab und an ein paar Leute aus ihrer Facebook-Blase holen und uns an allem erfreuen, was anders ist als wir selbst.“, so der bekannte Grimme-Preis Träger.

Berührungspunkte mit dem Thema Homophobie erfährt Ulmen durch seinen guten Freund, den Portrait-Fotografen Jens Koch. Er arbeitet weltweit und fotografierte unter anderem den Dalai Lama, den US-Politiker Al Gore und Superstars wie Matt Damon, Ben Kingsley und Lemmy Kilmister. Seiner Meinung nach „Ist es für mich weit hergeholt, ein Fürsprecher für das eigentlich Normalste der Welt zu sein.“ Dennoch betont er: „Die Basisarbeit ist mit dem „Ja“ zur Ehe für alle getan. Es ist aber noch ein weiter Weg zur kompletten Gleichstellung. Sagen wir so: Die Lämpchen werden heller, aber sie leuchten noch nicht.“ Passend zu „Straight Support“ kreierte SKYY Vodka den gleichnamigen Drink, der so bunt wie das Leben selbst ist: SKYY Vodka umarmt Espolon Tequila Reposado, spritziger Zitronensaft trifft samtenen Puderzucker und wildes Sodawasser prickelt über frische Minze – alles gekrönt von knackiger Wassermelone.

Cheers und auf eine tolerante Gesellschaft!